Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alpengold 323 - Heimatroman«

Leseprobe vom

Alpengold 323 - Heimatroman

Bastei Entertainment | Alpengold


Die Ehe des Franzl Loderer mit der zänkischen Vroni ist die Hölle. Nichts kann er ihr recht machen, ständig hat sie etwas an ihm auszusetzen. Um einmal ein paar Tage Ruhe vor dem Weibsteufel daheim zu haben, fährt der Franzl zu seiner Schwester. Auf deren Hof begegnet er der bildhübschen Magd Josi. Sie hat all das, was der Franzl bei seiner eigenen Frau entbehrt. Schon bald erliegen die beiden dem Rausch einer leidenschaftlichen Liebe.

Diese bleibt nicht ohne Folgen, aber bei der Geburt des Kindes muss die reizende Josi ihr Leben lassen ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alpengold - Folge 201«

Leseprobe vom

Alpengold - Folge 201

Bastei Entertainment | Alpengold


Daniela Kirchner hat schon viel Schlimmes erlebt in ihrem jungen Leben: den Tod der Mutter, die aus Gram gestorben ist, das Leid des Vaters, der Jahre im Gefängnis verbracht hat und der seine Entlassung nicht lange überlebt hat. Dann ist da das tägliche Ringen um die Anerkennung der Dörfler, für die Daniela nur die Tochter eines Verbrechers ist.

Alles hat das schöne Madel tapfer durchgestanden. Doch in dieser Nacht verlässt sie der Mut. Todesangst erfüllt ihr Herz, als sie von dem kleinen Hügel aus, auf den sie sich gerettet hat, mit ansehen muss, wie das furchtbare Hochwasser ihr winziges Häuschen zerstört.

Die Verzweiflung schnürt Daniela die Kehle zu. Was soll aus ihr werden, nun, da der Gewittersturm ihr den einzigen Besitz vernichtet und ihr somit die Heimat, die Zuflucht genommen hat?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alpengold - Folge 182«

Leseprobe vom

Alpengold - Folge 182

Bastei Entertainment | Alpengold


Wie jeden Abend wartet die schöne Wallner-Anni im Schatten hoher Bäume auf ihren Liebsten, den jungen Toni Hochberger, um mit ihm ein paar heimliche Busserln zu tauschen. Die Kirchturmuhr schlägt neun, dann zehn und elf - doch von dem feschen Bergführer ist nichts zu sehen.

Seltsam, denkt Anni traurig, ob Toni sich vom Vater tatsächlich hat schrecken lassen? Eine Woge von Kummer schlägt über ihr zusammen, als sie wieder an den bösen Streit zwischen Toni und dem Vater denkt. Nein, Toni ist dem reichen Wallner-Bauern als Hochzeiter seiner Einzigen nicht gut genug! Lautstark hat er den "armen Schlucker und Hungerleider" vom Hof gewiesen ...

Schweren Herzens kehrt Anni auf den Wallner-Hof zurück - um in der Nacht entsetzt aus dem Schlaf zu fahren: Da stehen Wohnhaus und Stallungen in hellen Flammen! Und von Toni Hochberger, der kurz darauf verdächtigt wird, den Brand gelegt zu haben, fehlt jede Spur ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen