Logo weiterlesen.de
Einfach vegetarisch

IMG

Mit der kostenlosen »GU Einfach Kochen«-App zum Buch hast Du Deine Lieblingsrezepte immer dabei!

Und so einfach geht’s:

Lade die kostenlose »GU Einfach Kochen«-App im Apple App Store oder im Google Play Store auf Dein Smartphone. Starte die App und wähle Dein Buch aus. Scanne das gewünschte Rezeptbild mit der Kamera Deines Smartphones. Klicke im Display auf die Funktionen Deiner Wahl: Sammele Deine Lieblingsrezepte und teile sie mit Deinen Freunden, speichere und verschicke Deine Einkaufslisten per E-Mail oder finde ganz einfach den nächsten Supermarkt in Deiner Nähe.

Wenige Extras genügen fürs Veggie-Kochvergnügen!

IMG

1 Der große Topf

Braucht man für den kleinen Haushalt wirklich einen großen Topf? Ja, vor allem, wenn’s öfter Nudeln geben soll! In einem hohen und breiten Topf können Spaghetti & Co. locker schwimmen. Und auch zum Blanchieren von Gemüse in reichlich sprudelnd kochendem Wasser ist er ideal. Die erste Wahl: ein robuster Edelstahltopf mit Sandwichboden, großen Griffen, die nicht zu heiß werden, und einem dicht schließenden Deckel.

2 Die Stielkasserolle

Ein Topf, ein Griff, ein Muss für jeden Hobbykoch: Die Stielkasserolle ist je nach Bedarf und Größe ganz flexibel, mal Kochtopf, mal Pfanne. Mit ihr kann man braten, kochen, pochieren und dünsten. Und dank des Stiels einhändig zupacken. Die andere Hand bleibt frei zum Umrühren von Suppen, Saucen, Risotti. Unsere Empfehlung: eine mittelgroße Kasserolle aus Edelstahl mit Deckel und wärmeleitendem Boden.

3 Die kleine Pfanne

Nur mal schnell ein Spiegelei braten oder Pinienkerne anrösten – für eine Kleinigkeit muss es nicht immer die große Pfanne sein! Eine Mini-Pfanne (16 cm Ø) aus leichtem Aluminium mit Keramikbeschichtung, energiesparendem Wärmeleitboden und Deckel ist eine Anschaffung für viele Fälle. In der kannst Du Gemüse fettlos oder nur mit wenig Fett braten, sanft schmoren und auch dünsten.

4 Die Wok-Pfanne

Die Pflegeleichte aus Aluguss mit Stiel und abgeflachtem Boden lässt sich besonders leicht händeln. Zwischendurch mal schwungvoll schwenken, statt dauernd rühren – das geht mit dieser universellen Pfanne mit links. Dank der hohen Wände kann dabei nichts über den Rand hüpfen. Die spezielle Antihaft-Beschichtung ermöglicht fettarmes Garen – genau das richtige, um im Handumdrehen ein pfannengerührtes Asia-Gericht auf den Tisch zu zaubern. Auch für Bratkartoffeln oder Gemüse-Pasta prima geeignet.

5 Die runde Backform

Was immer Du gebacken haben willst, eine runde Form (26 cm Ø) mit hohem Rand macht alles möglich: Auflauf, Gratin, Quiche, Pizza, Tarte oder Obstkuchen – vor allem eine Metallform entpuppt sich als Multitalent. Dank der kratzfesten Oberfläche bleibt nichts kleben. Ofenschätze können direkt vom Blech serviert werden. Weiterer Pluspunkt: Der Eisenkern speichert und verteilt die Hitze besonders gut. Das spart Energie.

Scharfe Typen und kleine Spießer

IMG

1 Das Messer

Es muss kein superteures Profimesser sein, aber auf eine mittlere Qualität solltest Du beim Kauf schon achten. Es macht nämlich keinen Spaß, wenn Dein Messer schnell stumpf wird und sich auch nicht nachschleifen lässt. Zwei scharfe Messer brauchst Du auf alle Fälle: ein kleines und ein großes. Das kleine handliche Messer dient dazu, Gemüse zu putzen. Optimal, wenn es eine 10–12 cm lange, spitz zulaufende Klinge besitzt. Doppelt so lang sollte die Schneide Deines großen Küchenmessers sein. Dann ist es ideal zum Wiegen, Hacken und Schneiden.

2 Die Vierkantreibe

Von der kannst Du Dir eine Scheibe abschneiden! Der stabile Klassiker mit superscharfen Reibflächen aus rostfreiem Edelstahl bekommt alles kurz und klein. Ein echtes Multitalent – ideal zum Reiben von Käse, Möhren, Kartoffeln und anderem Gemüse, für Scheiben, Stifte, grobe oder feine Raspel. Wer auf Nummer sicher gehen will, schafft sich zusätzlich noch einen Handschutz an.

3 Der Sparschäler

Einfach klasse! Die Pendelklinge ist altbewährt und für Rechts- und Linkshänder geeignet. Ruck, zuck ist die Schale von Gurken, Spargel, Möhren und Kartoffeln oder auch Zitronen ab – und das hauchdünn! Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert: Nur rund 2 Euro kostet ein knollentauglicher Schäler.

4 Die feine Reibe

Scharf, schärfer, am schärfsten: Die Reibe nach dem Vorbild einer Holzfeile ist Kult. Mit ihren winzigen Schneidezähnen raspelt sie nicht nur Zitronen- und Orangenschale in hauchzarte Zesten, sondern schafft es auch, ganz harte Brocken wie Parmesan, Schokolade oder Ingwer fein zu reiben. Der weiche Griff liegt gut in der Hand, und sie lässt sich auch leicht reinigen.

5 Der Pürierstab

Suppen und Saucen ganz bequem im Topf pürieren? Mit dem Pürierstab gelingt das in Sekundenschnelle. Je nach Hersteller ist er mit drei oder vier Messern ausgestattet, hackt, zerkleinert oder püriert damit Obst und Gemüse kraftvoll und mit bestem Ergebnis. Auch kleinere Mengen Kräuter, Nüsse oder Käse »knackt« er ohne Probleme. Mit einem Schneebesen als Zubehörteil lässt sich auch noch Sahne oder Eiweiß locker steif schlagen.

(Eiweiß-)Stars in der Veggie-Küche