Logo weiterlesen.de
Und was koche ich heute?

Vorwort

Lachstartelette, Kokos-Panna-Cotta mit Mango, Kartoffel-Spinat-Gratin – hier wird querbeet alles für eine Person auf den Tisch gebracht, was herrlich duftet lecker schmeckt. Wir in der Redaktion haben nicht nur die besten Rezepte für dieses E-Book ausgewählt, sondern auch großen Wert darauf gelegt, dass die Rezepte einfach gelingen. Nach einem anstrengenden Tag kann so das Essen ruck, zuck auf dem Tisch stehen, auch wenn Sie erst auf dem Nachhauseweg im E-Book nach etwas Leckerem suchen. Und da die Rezepte alle in der Redaktion getestet wurden, können wir das sichere Gelingen garantieren.

Einen guten Appetit wünscht

die Redaktion Kochen und Verwöhnen

IMG

Feines für Gäste

LACHSTARTELETTE

15 Min. Zubereitung

30 Min. Gehen

25 Min. Backen

ca. 570 kcal, 38 g EW, 16 g F, 50 g KH

1/2 Scheibe TK- Hefeteig (56 g)

1 TK- Lachsfilet (125 g)

1 Frühlingszwiebel

1 Ei

1 EL Crème fraîche

Salz

Pfeffer

1 EL TK- Erbsen

Mehl für die Arbeitsfläche

Tartelette- oder Auflaufform (14 cm Ø)

1 Mit einem schweren Messer 1/2 Scheibe Hefeteig abschneiden und auftauen lassen (Rest wieder einfrieren). 1 Min. mit warmen Händen durchkneten, 30 Min. zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen. Das Lachsfilet antauen lassen.

2 Den Backofen auf 220° vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, die Form damit auslegen und einen ca. 1 cm hohen Rand hochziehen.

3 Lachs in Würfel schneiden und in die Form geben. Frühlingszwiebel putzen, waschen und fein schneiden. Ei und Crème fraîche verquirlen, kräftig salzen und pfeffern. Frühlingszwiebel und (unaufgetaute) Erbsen unterrühren, gleichmäßig über den Lachs gießen. In den heißen Ofen schieben (Mitte, Umluft 200°) und ca. 25 Min. backen. Schmeckt warm oder abgekühlt.