Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2179«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2179

Bastei Lübbe | Lassiter


Die rostigen Nägel hatte Rob Shivers Mörder aus einer Mauer in der Wäscherei des Staatsgefängnisses gezogen. Er wickelte sie in ein Lorbeerblatt, bevor er sich zur Pritsche des Sterbenskranken umwandte.

"Ist 'ne gute Medizin", sagte er und hielt Shivers den Lorbeer unter die Nase. "Hilft gegen Typhus genauso wie gegen Rheuma." Rob Shivers hustete und richtete sich auf. Auf dem schweißnassen Gesicht des Sträflings erschien ein Lächeln. "Meinst du wirklich, Johnny?", stöhnte er. "Ich würd's gern nehmen, falls es hilft." "Als wär's die Hand Gottes", versicherte Johnny und grinste. "Schluck's runter und du bist bald wieder bei Kräften."

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2212«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2212

Bastei Entertainment | Lassiter


Der letzte Tabak, den Gregory Pace vor seinem Tod in den Pfeifenkopf stopfte, war feucht und klumpig. Er hatte auf dem Kaminsims im Bunkhouse gelegen, an der Stelle, an der es schon seit Jahren von der Decke tropfte.

Der Vormann knurrte verächtlich, trat ins Freie und riss ein Zündholz an. Die Flamme beleuchtete für Sekunden sein Gesicht. Als ein dünner Rauchfaden aus dem Tabak kräuselte, sah Pace auf den nächtlichen Moore Creek hinaus. Sein Blick folgte dem Viehzaun aus rostigem Stacheldraht, der sich längs des Flussufers dahinzog.

Da krachten zwei Gewehrschüsse, und gleichzeitig ging ein Schlag durch Gregory Paces Körper. Bevor er begreifen konnte, was geschah, sank er schon tot zu Boden ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2224«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2224

Bastei Entertainment | Lassiter


Die Postkutsche jagte dahin. Mit voller Kraft stemmten sich die sechs Gespannpferde ins Geschirr. Die Steigung der Straße oberhalb des Flusses war enorm. Die sandigen Wagenspuren schienen in den weißen Wolken zu enden. Lassiter beugte sich aus dem offenen Fenster nach links, zum Fluss hin. Er kniff die Augen zusammen, ließ sich den sand- und staubgeschwängerten Fahrtwind um die Ohren wehen.

Die schöne Rothaarige ihm gegenüber beobachtete ihn scheinbar beiläufig. In Wahrheit wäre sie längst über ihn hergefallen, wenn sie mit ihm allein im Abteil gewesen wäre. Die Reiter waren nur manchmal zu sehen, unten, am Fuß des Steilufers. Auf dem flachen Uferstreifen hielten sie im Tempo der Kutsche mit. Sieben Männer.

Oder sechs Männer und eine Frau? Lassiter war nicht ganz sicher. Aber eins stand für ihn fest: Über kurz oder lang würden sie angreifen...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2194«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2194

Bastei Entertainment | Lassiter


Es war nicht das erste Mal, dass er einen Menschen tötete - aber es war das erste Mal, dass er sein Opfer mit dem Messer umbrachte. Der Mann presste sich gegen die Hausfassade. Im Schatten des Vordachs fühlte er sich sicher. Die finstere, mondlose Nacht war wie geschaffen für einen Mord. Wenn er die Bluttat vollbracht hatte, würde er unerkannt verschwinden.

Er hielt den Atem an und horchte. Nur wenige Yards vor dem Haupthaus der Ranch prasselte ein Lagerfeuer. Die laute Stimme von June Dalton schallte über den Vorplatz. Neben ihrem Ehemann Brian kauerte sie auf einem Bisonfell und trank Wein. Im Lichtschein der Flammen glich ihr erhitztes Gesicht dem Antlitz einer Squaw.

Der Mann im Schatten griff nach seinem Messer, ganz langsam und ohne Skrupel...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2195«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2195

Bastei Entertainment | Lassiter


Der Mann in dem makellos sitzenden dunklen Anzug mit der schmalen schwarzen Fliege schwitzte stark. Zu seiner Erleichterung zitterten wenigstens seine Finger nicht, als er einen dicken Umschlag aus der Innentasche seiner Jacke zog. Er riss die Lasche auf und schüttelte mehrere kunstvoll bedruckte Scheine daraus hervor.

"Das sind zwanzig Schuldverschreibungen der Regierung der Vereinigten Staaten im Wert von jeweils fünfhundert Dollar", sagte er heiser. "Also zehntausend Dollar. Sie sind so gut wie Bargeld. Jede Bank von der Ost- bis zur Westküste akzeptiert sie."

Er schob das schmale Bündel in den Umschlag zurück und warf ihn in die Mitte des Tisches auf einen stattlichen Haufen aus Dollarscheinen, Silber- und Goldmünzen. "Was sagen Sie dazu, Gentlemen?"

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2196«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2196

Bastei Entertainment | Lassiter


Die Gluthitze der vergangenen Wochen hatte die Wasserstelle bei Logan's Point fast ausgetrocknet. Unter den staubigen Steinen glänzte lediglich noch ein dünnes Rinnsal, das allmählich versickerte.

Der Mörder von Dinkie McGehee hockte hinter Mesquitesträuchern und hielt einen Strick in den Händen. Er straffte sein Mordwerkzeug und wickelte es sich um Handspanne und Ellbogen. McGehee war allenfalls noch eine Viertelmeile entfernt. In den kargen Plains des Frio County konnte sich ein Reiter kaum verbergen. Der Viehtreiber aus Kansas würde geradewegs in sein Verderben laufen.

Der Zorn Gottes verschonte nur Irre und Waisen ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2197«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2197

Bastei Entertainment | Lassiter


Der große Mann trug sie auf seinen starken Armen. Ein Berglöwe kauerte sprungbereit auf dem Felsen über ihnen, die Reißzähne gefletscht. Blitze zuckten vom düsteren Himmel, Sturmböen peitschten auf sie beide ein. Doch der Mann barg sie fest und sicher an seiner Brust, und sie verspürte keine Angst. Sie blickte zu ihm auf und wünschte sich, diese Geborgenheit niemals verlassen zu müssen.

Der Berglöwe verwandelte sich in einen Säbelzahntiger. Das Urtier hob eine Pranke und strich sich mit den Krallen über die mächtigen Reißzähne. Dabei entstand ein schabendes Geräusch. Claire Bellamy erwachte jäh, als sie begriff, dass das Geräusch aus der Wirklichkeit kam. Der Schlüssel im Schloss der Hotelzimmertür rief es hervor. Einen Moment lang hoffte sie, dass es Lassiter war, der da die Tür aufschloss. Lassiter, der große Mann, auf den sie wartete.

Aber das wäre natürlich zu schön gewesen, um wahr zu sein...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2210«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2210

Bastei Entertainment | Lassiter


"Einen Moment, Mr. Waller!" Er war gerade auf dem Weg zum Drugstore, als der Postbote erschien. Mürrisch fingerte er mit der Rechten in der Hosentasche, in der nur noch etwas Kleingeld klimperte. Letzte Nacht hatte er beim Pokern eine Menge Geld verloren. Sogar Pferd und Sattel hatte er verspielt. Es war die dümmste Idee seines Lebens gewesen, sich zu dem gerissenen Roy Johnson an den Tisch zu setzen. Wenn Sally davon erfuhr, würde sie an die Decke gehen.

"Ein Brief für mich?"-"Ja, ein Einschreiben, Mister. Hier, bitte." Sid Waller unterschrieb und riss das Kuvert auf. Als er den Text überflogen hatte, schöpfte er neue Hoffnung. Roy Johnson bot ihm ein Tauschgeschäft an: Für eine Nummer mit Sally wollte er das Pferd und den Sattel zurückgeben. Waller brauchte nur zu unterschreiben ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2211«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2211

Bastei Entertainment | Lassiter


Die Luft flimmerte. Rechts stieg ein Waldhang an, links öffnete sich ein Flusstal. Ein gewisser Major McCain ritt an der Spitze der Schwadron. Ein harter Hund, der seine Leute elend gut im Griff hatte. Wenn sich Lassiter auf seinem Wagen umdrehte, konnte er immer noch diesen blau schimmernden Streifen am Horizont sehen: das Meer. Ein schöner Flecken Erde, dieses Kalifornien, weiß Gott.

Lassiter konnte kaum glauben, dass hier Krieg herrschte. Und doch war es so: Der Häuptling der Modocs, Captain Jack, hatte einen US-General ermordet, und nun war der Teufel los im schönen Kalifornien. Im Schutz der Kavallerie hoffte Lassiter mit heiler Haut durchs Indianergebiet zu kommen. Vergeblich. Plötzlich tönte der Wald von Geschrei und Schüssen. Pfeilen sirrten, McCain brüllte Befehle und ein brennender Schmerz zuckte durch Lassiters Körper ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2213«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2213

Bastei Entertainment | Lassiter


Gary Rawlins schrie, als es ihn erwischte. Die Kugel schleuderte ihn zurück, weg von der alten Blockbohlenwand. Jasper French, sein letzter noch lebender Kampfgefährte, beugte sich über ihn. Im Halbdunkel des alten Offiziershauses war Garys Wunde kaum zu erkennen. "Du überlebst es", sagte French. "Mach dir keine Sorgen, ich bringe dich hier raus." Die Schüsse ihrer Gegner endeten.

In den Ruinen von Fort Kehoe lastete die plötzliche Stille wie drückende Gewitterluft. Gary Rawlins' schmerzerfülltes Stöhnen blieb der einzige Laut, der noch zu hören war. Unvermittelt erscholl eine Stimme. "Kommt raus! Ergebt euch! Dann passiert euch nichts!" Jasper French brüllte zu den Fensterhöhlen hin: "Welche Garantie haben wir?" "Mich", antwortete der Anführer der Gegner. "Ich komme und hole euch ab." French grinste triumphierend und flüsterte: "Jetzt kriegen wir ihn."

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen