Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2212«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2212

Bastei Lübbe | Lassiter


Der letzte Tabak, den Gregory Pace vor seinem Tod in den Pfeifenkopf stopfte, war feucht und klumpig. Er hatte auf dem Kaminsims im Bunkhouse gelegen, an der Stelle, an der es schon seit Jahren von der Decke tropfte.

Der Vormann knurrte verächtlich, trat ins Freie und riss ein Zündholz an. Die Flamme beleuchtete für Sekunden sein Gesicht. Als ein dünner Rauchfaden aus dem Tabak kräuselte, sah Pace auf den nächtlichen Moore Creek hinaus. Sein Blick folgte dem Viehzaun aus rostigem Stacheldraht, der sich längs des Flussufers dahinzog.

Da krachten zwei Gewehrschüsse, und gleichzeitig ging ein Schlag durch Gregory Paces Körper. Bevor er begreifen konnte, was geschah, sank er schon tot zu Boden ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2192«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2192

Bastei Lübbe | Lassiter


Die Patronen verschwanden mit einem leisen Klicken im Ladeschacht der .44er-Winchester, die locker über Clinton Barnes' Knie lag. Der Vierundvierzigjährige betätigte den Repetierhebel und ging hinter den Beifußsträuchern in Deckung.

Die Fünf-Uhr-Kutsche der Wells Fargo hatte die Station pünktlich verlassen.

Eine sandfarbene Staubwolke umhüllte das Gespann, indes es gemächlich über die Ebene rollte. Der Kutscher schwang in längeren Abständen die Peitsche und überließ ansonsten den Pferden den Weg.

Barnes krümmte den Finger um den Abzugshebel ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2100«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2100

Bastei Lübbe | Lassiter


Als Lassiter der schönen Peppa bei einer Wagenpanne hilft, wird ihr anschließendes heißes Stelldichein von einem Reiter gestört. Jonathan Seymour, der zusammen mit seiner Tochter und seinem Sohn zurückgezogen in den Golden Hills lebt, betrachtet es als seine göttliche Mission, die Gegend von Powderhorn, Colorado von Sünde und Laster zu befreien. Aber Angela Seymour hat das streng reglementierte Leben, das ihr Dad ihr vorschreibt, gründlich satt. In den Armen von Clyde Gable findet die junge Lady das prickelnde Abenteuer, das sie so sehr vermisst. Als ihr Vater herausfindet, dass seine Tochter nicht der Engel ist, für den er sie immer gehalten hat, droht eine Katastrophe. Und Lassiter bekommt alle Hände voll zu tun, um zu verhindern, dass ein Gottesmann zahllose Unschuldige auf direktem Weg in die Hölle schickt.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2106«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2106

Bastei Lübbe | Lassiter


Der große Mann versuchte Atem zu holen. Panik stieg in ihm auf, als er spürte, dass es nicht ging. Er hatte das Gefühl, ein wahnsinniger Sog wolle ihm die letzte Luft aus den Lungen saugen. Mit weit aufgerissenen Augen starrte er zu dem schwarzen, sich windenden Schlauch hinüber, der nur fünfzig Yards von ihm entfernt Bäume entwurzelte und alles mit sich in die Höhe riss, was ihm im Weg war. Sein grauer Wallach neben ihm tobte, schaffte es aber nicht, sich vom Lasso loszureißen, mit dem er ihn an einem Baum festgebunden hatte. Die Luft war erfüllt von einem ungeheuren Jaulen und Röhren, als stünde der Weltuntergang kurz bevor...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2125«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2125

Bastei Lübbe | Lassiter


Drei Reiter hielten ihre Pferde vor dem Farmhaus an. "Ashleys Cowboys!", zischte Johnny Brown, der älteste Sohn des Farmers. "Nimm die Hintertür, Dad! Uns wird schon eine Geschichte einfallen."

"Was nützt es denn?" Henry Brown winkte mutlos ab. "Sie werden wiederkommen. Oder gleich das Vieh mitnehmen..."

"Tu, was Johnny sagt!" Liz Brown schob ihren Mann in die Küche, durch die man zur Hintertür gelangte. Die Cowboys stiegen bereits zur Veranda herauf. "Geh schon!" Sie drückte ihm ein Gewehr in die Hand. Seufzend fügte der Farmer sich. Johnny schloss die Tür hinter ihm. Brown huschte durch die Küche. Hinter sich hörte er Ashleys Leute an die Haustür pochen. Leise öffnete er die Hintertür - und prallte zurück. Der junge Ashley selbst stand vor ihm und drückte ihm den Lauf seines Revolvers gegen das Brustbein.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2163«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2163

Bastei Lübbe | Lassiter


Bill Shannon kämpfte sich den steilen Hang zum Plateau hinauf, band sein Pferd an eine Hemlocktanne und setzte sich auf den harten Boden. Er atmete schwer, während er sich den Schweiß aus dem wettergegerbtem Gesicht wischte. Von den Black Hills strich ein heißer Wind herüber.

Shannon nahm seinen Trapperhut vom Kopf und fächelte sich Luft zu. Lange betrachtete er die Schlucht, die zu seinen Füßen lag. Sie war auf seiner Karte nicht vermerkt. Je länger Shannon in die Tiefe starrte, desto unbehaglicher wurde ihm. Es war, als wenn dort unten etwas Böses schlummerte, das auf keinen Fall geweckt werden durfte. Vielleicht war doch was dran an den Schauergeschichten, die der alte Cheyenne über das Tal der Geister erzählt hatte. Beim Reden hatte der Indsman mit den Augen gerollt, dass einen himmelangst werden konnte.

Shannon spürte, wie er eine Gänsehaut bekam.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2315«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2315

Bastei Lübbe | Lassiter


Schweißperlen rannen ihr übers Gesicht und hinterließen helle Spuren in der Staubschicht auf ihrer Haut. Einen halben Tagesritt durch die brütende Sonne New Mexicos hatte Benita Delgado hinter sich, doch die Anstrengungen waren nicht vergeblich gewesen.

Aus zu Schlitzen verengten Lidern starrte sie auf das verlassene Farmgebäude, das eine Pfeilschusslänge entfernt einsam in der kargen Landschaft stand. Böse Erinnerungen stiegen in der Frau auf, doch sie wischte sie beiseite, ehe sie von ihr Besitz ergreifen konnten.

Nichts durfte Benita von ihrer Mission abhalten - denn ihr Auftraggeber war der Tod!

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2327«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2327

Bastei Lübbe | Lassiter


Dumpf hallten die schweren Stiefeltritte von den Dielen des Saloons wider. Der Mann, der sich durch die Schwingtüren geschoben hatte, bewegte sich achtsam, aber zielstrebig. Flüchtig nur kreiste sein Blick durch den Raum, doch das schien ihm zu genügen, um jeden der Gäste einschätzen zu können.

Am Tresen blieb er stehen, stützte seine Arme darauf und beugte sich zum Barkeeper vor. Durchdringend waren seine Augen auf den Fettleibigen hinter der Theke gerichtet. In ihnen lag ein teuflisches Glitzern.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2347«

Leseprobe vom

Lassiter - Folge 2347

Bastei Lübbe | Lassiter


Sie lagen auf einer Anhöhe zwischen Felsnadeln: vier Indianer und ein Weißer. Unter ihnen im Flusstal, zwei Steinwürfe entfernt, zog eine Kolonne aus Planwagen den Rocky Mountains entgegen. Die Silhouette der fernen Berge sah aus wie das Gebiss eines Grizzlys.

Die Kolonnenspitze war längst hinter der nächsten Flussbiegung verschwunden. Eines der letzten Fuhrwerke stand plötzlich still; andere rollten an ihm vorbei. "Es klappt", sagte der Weiße, ein kräftiger Mann mit Augenklappe und langem grauen Haar. "Wenn ihr schnell genug zugreift, gehört sie euch."

Der Indianer neben ihm richtete einen Spiegel gegen die Sonne. Den schwenkte er hin und her und spähte dabei zum Hügelkamm auf der anderen Talseite. Wenig später preschten von dort vier Reiter den Hang hinunter. Gewehrschüsse hallten über das Flusstal.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter 2467 - Western«

Leseprobe vom

Lassiter 2467 - Western

Bastei Lübbe | Lassiter


Lassiter in Ketten

Schnaufend schob sich die Lokomotive über den maroden Gleisstrang. Unter ihren Stahlrädern knirschten die Schwellen und gaben ein durchdringendes metallisches Ächzen von sich.

Unbekümmert saß Lassiter in dem einzigen Passagierwagen des Militärtransports. Doch die äußerliche Ruhe des großen Mannes täuschte. Er wusste, dass Gefahr in der Luft lag. Und er wusste ebenfalls, dass die Soldaten, die die Waffenladung auf den vorderen Waggons bewachten, im Ernstfall auf verlorenem Posten standen.

Zufällig kreuzte sich Lassiters Blick mit dem einer jungen Frau, die ihm als einzige Mitreisende zwei Sitzreihen weiter gegenübersaß, verschüchtert ihren Kopf senkte, gleich darauf aber wieder aufsah und mit ihren Augen den Brigade-Agenten fixierte.

Lassiters Anspannung steigerte sich. Und schon wenige Momente später erkannte er, dass sie nicht unbegründet gewesen war.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen