Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bergretter und fesche Dirndl: Wildbach Bergroman Sammelband 6 Romane«

Leseprobe vom

Bergretter und fesche Dirndl: Wildbach Bergroman Sammelband 6 Romane

Alfredbooks


Dieses Buch enthält folgende Romane:

Klaus Tiberius Schmidt: Gegen den Willen der Väter

G.S.Friebel: Wenn du mich doch lieben könntest

Sandy Palmer: Florian, der Bergretter

Klaus Tiberius Schmidt: Das verräterische Amulett

Sandy Palmer: Verschollen in der Höllenschlucht

G.S.Friebel: Das Mädel-Haus

In der Nacht fällt im Grenzwald ein Schuss. Als die späten Gäste der nahen Grenzschänke an der Stelle ankommen, liegt ein Sterbender im Moos, ein gesuchter Schmuggler. Und noch jemanden finden sie vor: Xaver Brunngresser. Der junge Zollbeamte gerät sofort in den Verdacht, hier eine private Rechnung beglichen zu haben – geht doch das Gerücht, dass beide Männer, der Zöllner und der Schmuggler, dasselbe Mädchen lieben.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »In den Bergen lebt die Liebe: Sommer Bibliothek 12 Bergromane«

Leseprobe vom

In den Bergen lebt die Liebe: Sommer Bibliothek 12 Bergromane

Alfredbooks


Dieses Buch enthält folgende Romane:

G.S.Friebel: Die Liebe kam später

Franz Mühlbauer. Lisa entdeckt die wahre Liebe

Alfred Bekker: Zu stolz, um zu verzeihen

G.S.Friebel: Die tapferen Bachlhofdirndl

G.S.Friebel: Für Kinder eine Heimat

Anna Martach: Kunterbunt verliebt

Anna Martach: Spiele nicht mit Männerherzen

Anna Martach: Liebeslist und fesche Madln

Anna Martach: Heimat, ich gehör zu dir

Anna Martach: Obwohl er liebte, ging er fort

Anna Martach: Umweg in den siebten Himmel

Anna Martach: Allein gegen das ganze Dorf

Als ihre Mutter stirbt, ist Katja Schachinger allein und völlig mittellos. Zwar gibt es noch den Vater und ihren Bruder Franzi, die nach der Scheidung der Eltern in Österreich auf dem Hof zurückblieben, doch zu ihnen hatte es seit vielen Jahren keinen Kontakt gegeben und sie hatten auch nicht auf Katjas Brief zum Tod der Mutter geantwortet. Kein Wunder, dass sich das einsame Mädchen in Gerhard, den Neffen ihres Chefs, verliebt. Zutiefst verletzt verlässt Katja jedoch Hals über Kopf die Stadt, nachdem sie erfährt, dass Gerhard verlobt sein soll. Da erhält sie endlich eine Nachricht ihres Vaters, dass sie auf dem Schachinger-Hof willkommen ist – doch das Glück ist nicht von Dauer ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alles oder Nichts«

Leseprobe vom

Alles oder Nichts

tredition


Die achtzehnjährige, exzentrische Vienne führt ein augenscheinlich unbekümmertes Leben. Sie ist eine erfolgreiche Springreiterin, hat einen tollen Freund und wird von ihren Mitmenschen geliebt. Doch dann reisst der plötzliche Todesfall ihres Geliebten sie jäh aus ihrer Idylle. Was den Stein des Schicksals erst so richtig in Fahrt bringt…

Und dann taucht auch noch Aidan, der beste Freund ihres Bruders und ihr heimlicher Jugendschwarm, wieder in der Stadt auf…

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Herrn Ohlmanns Sehnsucht nach Brot«

Leseprobe vom

Herrn Ohlmanns Sehnsucht nach Brot

tredition


Sechzig Jahre lang hat Hans Heinrich Ohlmann den Irrungen und Verlockungen des Menschseins biederes Mittelmaß entgegengesetzt und ist damit gut gefahren. Doch auf einmal verändert sich seine Frau und Herrn Ohlmanns Welt gerät ins Wanken ...

---

Björn Schmidt, Jahrgang 1974, hat neben diversen Kurzgeschichten bislang zwei Romane vorgelegt und wurde insbesondere mit seiner Fan-Biographie "Das Leben ist ein Fußballspiel" einem größeren Leserkreis bekannt. Mit Herrn Ohlmann verbindet ihn die Tatsache, dass auch er älter wird, was er besonders an seinen beiden Kindern bemerkt. Lediglich seine Frau bleibt konstant jung und schön - obwohl sie kein Yoga macht.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »MenschSein«

Leseprobe vom

MenschSein

tredition


Gefühle machen das Leben aus. Sie bestimmen, was oder vielmehr wer wir sind. Doch was wäre, wenn wir unfähig wären, die kleinsten Emotionen zu empfinden? Was, wenn wir weder Liebe noch Trauer, Freude oder Schrecken, Geborgenheit oder Sehnsucht, Hass oder Zuneigung spüren könnten?

In genau dieser Situation befindet sich der Protagonist in dem Roman „MenschSein“. Gefühle sind ihm nicht nur fremd, er sieht sich sogar vollkommen außer Stande, die kleinsten Emotionen zu erleben oder sie zu verstehen. Bereits seit seiner Geburt fehlen ihm sämtliche Gefühle. Er passt sich an, um nicht aufzufallen. Er weiß, dass niemand ihn verstehen würde, ihn, ein Wesen, ausschließlich beherrscht

von der kalten Logik. Die Welt geht nicht besonders wohlwollend mit Andersartigkeit um.

Gleichzeitig spürt der Protagonist eine Leere in sich, ihm fehlt der Sinn im Leben. Glück, so glaubt er, ist das Ziel; ohne Gefühle jedoch lässt sich Glück nicht erreichen.

Aus diesem Grund unternimmt er alles, um seine Gefühle zu finden und sie zu entwickeln, und beschreitet dabei extreme Wege. Gelingt es ihm am Ende, das MenschSein zu erreichen?

---

Tassilo Leitherer wurde 1985 in Aschaffenburg geboren und lebt heute in München. Er ist als freier Redner, Mediator, Konfliktmanager und Kommunikationsberater selbstständig.

2009 erschien seine erste Erzählung („Die Sehnsucht nach der richtigen Welt“). Im Juni 2010 folgte sein erster Gedichtband („Träume wie die Wirklichkeit“), und im Oktober 2011 sein erster Roman („Die sieben Stufen des Wahnsinns“). Der Erlös seines 2012 erschienenen Gedichtbandes „Die Phantasie der Wirklichkeit“ kommt Straßenkindern in Bolivien zu Gute. In den Gedichtbänden „Spiegelbild der Wirklichkeit“ (2015) und „Erinnerung der Wirklichkeit“ (2018) beschäftigt sich der Autor mit dem Alltag, mit Tod und Hoffnung und der Bewältigung von Trauer.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »ZU LIEB FÜR DIE LIEBE«

Leseprobe vom

ZU LIEB FÜR DIE LIEBE

tredition


Das Liebesdrama beruht auf einer wahren Begebenheit. Es gehört zur Biographie des Autors. Nur das Ende der Liebesgeschichte ist fiktiv, könnte aber noch eintreten.

---

Klaus Rose, Jahrgang 1946, kam als Flüchtling über Berlin und Lübeck ins Dreiländereck. Nach dem Studium in Köln verlebte er als Produkt der 68-ziger seine Flower Power Phase in München. Später kehrte er nach Aachen zurück und heiratete. Er wurde zweifacher Vater und engagierte sich in der Kommunalpolitik. Dann die Scheidung, eine neue Partnerschaft und ein Herzinfarkt. Aber auch der hinderte ihn nicht am Verwirklichen seiner Reiselust mit dem Höhepunkt einer Weltreise. Seine zweite Heimat wurde La Gomera und die freie Zeit verbringt er mit dem Schreiben der Kriminalromane.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Dora und die Revolution«

Leseprobe vom

Dora und die Revolution

tredition


Wir kennen Karl Liebknecht und seinen Kampf um die sozialistische Revolution – kennen Sie auch Dora Weinstein aus Neukölln? Im Herbst 1918 hat die junge Arbeiterin Dora genug von der Monarchie, dem Krieg und den elenden Umständen, in denen sie und ihre Kolleginnen leben müssen. Sie hat sich einer illegalen Arbeiterorganisation angeschlossen und kämpft für die Revolution und den Umsturz der kaiserlich-adligen Ordnung. Als ihr Freund Alfred von der Kriegsflotte in Kiel desertiert und die Nachricht vom Matrosenaufstand nach Berlin bringt, macht Dora sich mit zehntausenden Arbeitern und Soldaten am 9. November auf in die Berliner Innenstadt. Mit schwerwiegenden Folgen …

In ihrem Buch „Dora und die Revolution“ legt Anja Hinrichs einen Bericht über die Novemberrevolution 1918 aus der Sicht einer politisch aktiven Frau vor, die starren Geschlechterrollen und althergebrachten Männerbündeleien die Stirn bietet. Daneben zeichnet die Autorin einen lebendigen Mikrokosmos in den Neuköllner Hinterhöfen, in denen gegen Kriegsende 1918 die letzten Möbel verheizt und Kinder zu Waisen werden, weil ihre Eltern der Spanischen Grippe zum Opfer fallen. „Dora und die Revolution“: ein sorgfältig recherchierter historischer Roman in klarer, schnörkelloser Sprache.

---

Anja Hinrichs wurde als Arbeitertochter in einer norddeutschen Kleinstadt geboren und lebt seit über 30 Jahren in Berlin. Nach Ausbildung und Studium der Informationswissenschaft war sie in verschiedenen Berufszweigen tätig. Zurzeit arbeitet sie im Office Management.

2014, im Jahr des Gedenkens an den Beginn des 1. Weltkriegs, fiel ihr auf, dass über die Frauen jener Zeit oft nur in Bezug auf ihre im Feld stehenden Männer und Söhne berichtet wurde, auch über den Überlebenskampf wegen der schlechten Versorgung. Politisch aktive Frauen, vor allem aus dem Arbeitermilieu, spielen in der Geschichtsschreibung und der Literatur über jene Zeit keine Rolle. Das möchte Anja Hinrichs ändern – anhand der Geschichte des ungleichen Liebespaares Dora und Alfred am Ende des 1. Weltkriegs und während der Novemberrevolution.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Auflösung«

Leseprobe vom

Die Auflösung

tredition


Esther Winter muss den Nachlass ihrer verstorbenen Mutter regeln.

Bei der Auflösung deren Wohnung sieht sie sich dabei der Herausforderung gegenüber gestellt, sich mit dem Bewahren oder dem Aufgeben von Materiellem und Ideellem auseinanderzusetzen, eine Entscheidung über das Erinnern oder das Vergessen zu fällen. Ebenso wird sie auf ihrer Reise durch die hinterlassene Welt ihrer Mutter auf ihr bisher Unbekanntes und Unbeachtetes aus dem Leben ihrer Eltern gestoßen.

Dieser Prozess des Abschieds, der für Esther nach dem frühen Tod des Vaters nun zu einem Abschied von ihren Eltern und damit von ihrer Kindheit führt, lässt sie ihr Verhältnis zu Vater und Mutter aus der Perspektive einer erwachsenen Frau und Mutter neu überdenken. Nicht zuletzt stellt sie sich unter dem Eindruck der gerade erlebten Erfahrung über die Endgültigkeit des Todes Fragen nach Güte, Tiefe und Intensität des Miteinanders nahestehender Menschen.

---

Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans "Die Auflösung" hat sich Priska Baumgartner ihren langgehegten Traum eines selbst verfassten Buches erfüllt.

Die Autorin ist verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern und lebt in Süddeutschland.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Leonardos dritte Haut«

Leseprobe vom

Leonardos dritte Haut

tredition


Leonardos Welt unterscheidet sich deutlich von jener, wie wir sie kennen.

Während sich bei uns die jungen Erwachsenen auf in die grossen Abenteuer des Lebens machen, legt Leonardo sich auf einen Operationstisch und lässt sich erweitern – so ist es zukünftig üblich in Europas Mittelland.

Nach der Erweiterung verfügt der junge Leonardo über einen implantierten Quantencomputer, der mit seinem eigenen Nervensystem verwächst – seine zweite Haut.

Damit liegt ihm die Welt zu Füssen. Doch das Ausloten der unbegrenzten Möglichkeiten birgt auch in der Zukunft Gefahren. Leonardo begibt sich auf eine Reise und erkennt, dass er eine Entscheidung treffen muss: Verzicht bedeutet Mensch bleiben; die Möglichkeiten der Haut ausreizen, heisst alles zu bekommen – mit dem Risiko sich in eine Hülle zu verwandeln

---

Tobias Meyer, geboren 1975, ist Altersmediziner und beschäftigt sich seit seiner Studienzeit mit Veränderungen und Trends in Gesellschaft und Wissenschaft. Dabei interessieren ihn vor allem, wie die Grenzen zwischen Technologie und Biologie langsam verschwinden und wie sich dieser Umstand auf das Verhalten der Menschen auswirkt. Mit visionärem Blick beschreibt er diese Entwicklung und zeichnet dabei ein Zukunftsbild, das ebenso faszinierend wie beängstigend wirkt. Tobias Meyer ist Vater zweier Söhne. Er lebt und arbeitet in Basel (Schweiz).

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Schönstes und Schlimmstes geschieht in der Nacht«

Leseprobe vom

Schönstes und Schlimmstes geschieht in der Nacht

tredition


Die Möglichkeiten, eine Nacht zu erleben, sind nahezu unbegrenzt. In diesem Buch finden sich anschaulich gemachte schönste und schlimmste Ereignisse vom Mittelalter bis heute.

Nacht ist nicht nur Dunkelheit, um sich zu verstecken, Schlimmstes zu verbergen oder zu ertragen, wie den Mord an Andersgläubigen oder den Bombenhagel im Krieg. Sie ist auch die Chance, Schönstes zu erleben, mit allen Sinnen zu genießen. Still für sich der eine, Matthias Claudius im Kopf : »Der Mond ist aufgegangen.« Andere ausgelassen feiernd: »Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da.« Musik in der Nacht, Liebe … lebendig wie die Nacht im Kopf eines Blinden.

Fünfundzwanzig Nächte sehr anderer Art können die Leser miterleben, als wären sie dabei. Das zeitgenössische Umfeld jedes Essays, jedes Berichts mit Menschen und ihren politischen Rahmenbedingungen sind authentisch.

---

Otto W. Bringer, 89, vielseitig begabter Autor. Malt, bildhauert, fotografiert, spielt Klavier und schreibt, schreibt. War im Brotberuf Inhaber einer Agentur für Kommunikation. Dozierte an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Köln. Freie Stunden genutzt, das Leben in Verse zu gießen. Mit 80 pensioniert und begonnen Prosa zu schreiben. Sein Schreibstil ist narrativ, "ich erzähle" sagt er. Seine Themen sind die Liebe, alles Schöne dieser Welt. Aber auch der Tod seiner Frau. Bruderkrieg in Palästina. Werteverfall in der Gesellschaft. Die Vergänglichkeit aller Dinge, die wir lieben. Die zwei Seelen in seiner Brust.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen