Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alles oder Nichts«

Leseprobe vom

Alles oder Nichts

tredition


Die achtzehnjährige, exzentrische Vienne führt ein augenscheinlich unbekümmertes Leben. Sie ist eine erfolgreiche Springreiterin, hat einen tollen Freund und wird von ihren Mitmenschen geliebt. Doch dann reisst der plötzliche Todesfall ihres Geliebten sie jäh aus ihrer Idylle. Was den Stein des Schicksals erst so richtig in Fahrt bringt…

Und dann taucht auch noch Aidan, der beste Freund ihres Bruders und ihr heimlicher Jugendschwarm, wieder in der Stadt auf…

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das geplante Ende der Welt«

Leseprobe vom

Das geplante Ende der Welt

tredition


Was sich gegenwärtig auf unserem wunderbaren Planeten tut, ist kaum in Kürze zu beschreiben:

Bevölkerungswachstum, Lebensmittel- und Trinkwasserknappheit, Abholzung der Urwälder, Ausbreitung der Wüsten, Leerfischen der Meere, Ressourcenverschwendung und Wohlstand für wenige auf Kosten der Massen. Da wird es Zeit, sich wirkungsvoll gegen Institutionen, Regierungen und wirtschaftliche Kräfte, die das zu verantworten haben, zu wenden und zu zeigen, dass es so nicht weitergehen darf.

Und davon handelt dieses Buch:

Zwei Männer, John und William, lernen sich bei einem Politiker kennen und stellen dabei fest, dass sie sehr ähnliche Auffassungen von den bestehenden Verhältnissen haben. Aus Gesprächen entwickeln sich in der Folge Pläne, wie Veränderungen erreicht werden könnten, sofern man über die dafür erforderlichen Mittel verfügen würde…

Dann kommt John bei einem dramatischen Einsatz auf einem Fischerei-Trawler durch das Zusammentreffen von Zufälligkeiten an nahezu unbegrenzte Geldmittel. Und damit, und mit Hilfe der beiden anderen gelingt es nun, eine Vielzahl von Menschen, die ihre Ansichten teilen, in ein wirkungsvoll agierendes Netzwerk zusammenzubringen, das dem existierenden Unrecht ideenreich entgegentritt.

In der Rahmenhandlung dieses Buches werden solcherart konkrete Möglichkeiten zu notwendigen Veränderungen nachgezeichnet, die den Mächtigen durchaus Angst bereiten könnten. Und – natürlich wie immer bei Publikationen, die den Finger in eine Wunde legen – sind alle Handlungen und Personen selbstverständlich frei erfunden und Ähnlichkeiten mit real Existierendem etwas zufällig…

---

Der Autor hat als junger Seemann die ganze Welt bereist. Er wurde später Dipl.-Psychologe und lebt in einer der schönsten Stadt der Welt - der Friedensstadt Münster. Zurzeit macht er sich, wie viele andere Menschen sehr große Sorgen um unsere gefährdete Welt.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »SEKUNDENGLÜCK«

Leseprobe vom

SEKUNDENGLÜCK

tredition


Tommy, ein in puncto Liebe völlig desillusionierter Scheidungsanwalt, der aber prickelnden Amouren nie abgeneigt ist, verbringt seine Urlaube am liebsten bei seinem alten venezianischen Freund Renzo in der Lagune. Diesmal sind einige Freunde mitgekommen, vollgepackt mit ihren Sehnsüchten, Beziehungs- und Berufsproblemen. Ziel der bunt zusammengewürfelten Truppe ist das Feuerwerk des Redentore-Festes im Bacino di San Marco, das man von Renzos Boot aus verfolgen will. Erst aber geht es zu einer Hochzeitsfeier auf Pellestrina und im Anschluss daran auf eine zweitägige Bootstour durch die Lagune, auf der neben der Erkundung der Inseln auch ausgiebig dem dolce far niente gefrönt wird. Im Hintergrund aber verdichten sich derweil schon die Probleme der einzelnen Akteure. Ein Bootsunfall nach dem Feuerwerk ist der tragische Höhepunkt dieses Geschehens. Er ändert das Leben einiger von ihnen für immer. Und auch Tommy sieht sich einmal mehr bestätigt in seiner Skepsis gegenüber allem, was romantische Gefühle betrifft. Doch scheint es diesmal eine kleine Chance für die Liebe zu geben – bei einem ihm nahestehenden Paar, das durch den tragischen Unfall zueinanderfand. Und so hofft er, wenigstens dieses eine Mal mit seinem Pessimismus Unrecht zu behalten …

Ein Roman über die Konfusionen menschlicher Leidenschaften und über die venezianische Lagune mit ihrem Eigenleben abseits der Touristenscharen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »SEETAGE«

Leseprobe vom

SEETAGE

tredition


An seinem 33. Geburtstag wird die vertraute Welt von Alex Bergmann auf den Kopf gestellt. Nach einem feuchtfröhlichen Gelage in seiner Stammkneipe wacht er völlig derangiert in einer fremden Wohnung auf und weiß weder, wo genau er ist, geschweige denn wie er dorthin gekommen und wer die Frau ist, die neben ihm liegt. Geburtstagsüberraschung Nummer zwei ist das Geschenk seiner Tante, der alleinstehenden Schwester seines Vaters: eine Südseereise auf einem Luxus-Kreuzfahrtschiff. Dass er in der für ihn ungewohnten Umgebung von einem Fettnäpfchen ins nächste tappt, könnte man als Lehrgeld verbuchen. Dass er aber durch die ständig brodelnde Gerüchteküche an Bord des Luxusschiffes von kleinen Anzeigenleiter zum Enthüllungsjournalisten eines Hamburger Nachrichtenmagazins katapultiert und plötzlich sogar in einen internationalen Waffenschmuggel verwickelt wird, ist schon schwerwiegender. Vor allem, weil er null Ahnung hat, wie er aus dieser Sache wieder herauskommen soll.

---

Werner K. Fischer lebt als selbständiger Verlagskaufmann in Hamburg. SEETAGE ist sein erster Roman, in den er viele Erfahrungen seiner großen Leidenschaft, Kreuzfahrten, verarbeitet hat. Neben SEETAGE hat er das Musical WEST INDIES COMPANY (www.west-indies-company.de) getextet, komponiert und eingespielt und zusammen mit seiner Frau Ulrike Hohmann-Fischer das Kinderbuch ZACKY, DER KLEINE ZAUERDRACHEN geschrieben.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Korrektur eines Eides«

Leseprobe vom

Korrektur eines Eides

tredition


Das Buch

"Aber du warst doch nie Fallschirmspringer!" –"Ja, aber mein Vater war einer. Und die Entwicklungen in der DDR habe ich selbst erlebt, wurde sogar kurz vor ihr geboren." Die geschilderten Fakten sind also sehr lebensnah und authentisch – auch wenn sie so als persönliche Entwicklungen nicht stattgefunden haben. Hätten sie aber durchaus können. Darum auch dieser Roman, in dessen ersten Band nur die Fülle der Verrücktheiten bis 1967 paßt; es gibt also Band 2. Im ersten wie im zweiten kann die Romanfigur, mein stilisierter Vater, nicht losgelöst von sowjetischen Interessen und auch von diversen Diensten leben und arbeiten. Dafür ist er ein allzu begehrter Armeespezialist für Kommando-Einsätze u.ä. Deshalb auch sein Einsatz 1961 als Militärberater in Kuba: kurz, intensiv, aufschlußreich. Und dennoch kommt die größte Überraschung für Henri aus der Nachbar-Republik Polen: er wird auf sehr spannende Art an einen Spezialeinsatz aus seinem ersten Fallschirmjäger-Leben erinnert, der ihn 1944 in die ostpolnischen Randgebiete nahe der heutigen ukrainischen Stadt Lwow geführt hatte. Fortan sind für ihn Dienstliches und Privates zunehmend intensiver miteinander verflochten. Unerwartet findet Henri ausgerechnet im benachbarten „Bruderland“ Polen einen Selenverwandten, der zu seinem engsten Verbündeten werden soll …

Das Buch stellt den Anspruch sehr persönlicher Aufarbeitung einer sehr individuellen Vergangenheit. Durch die Fortsetzung in 4 weiteren Bänden dieses Romans erfolgt dies über 2 Generationen. Dabei werden ab Band 3 eigene Erlebnisse des Autors in der DDR und in Polen die authentischen Rahmen bilden.

---

Geboren wurde ich kurz vor der DDR, also noch im Land Brandenburg, wo ich auch Kindheit und Jugendzeit verbrachte. Auslandsstudium der Psychologie in Polen stellte Weichen für mein weiteres Leben. Meine nähere Beschäftigung mit gesprochenem und geschriebenem Wort ergab sich aus langjähriger Arbeit als Dolmetscher und Übersetzer. Seit einigen Jahren erlebe ich als Buchautor den Effekt der Erholung von regelmäßiger Arbeit als Verkehrspsychologe. Meine Art, Zwischenbilanz zum eigenen Leben vorzunehmen, ist dieser Fortsetzungsroman. 2 Bände meinem stilisierten Vater gewidmet und 2 weitere in Anlehnung an mein eigenes Leben, zunächst bis 1990. Keine Biografien, mehr Aufarbeitung einer Vergangenheit. Dadurch authentisch und dennoch romanhaft, weil alles auch so hätte verlaufen können - die Rahmen waren durchaus gegeben ... Und auch für den 5.Band sind authentische Rahmen vorgesehen: ich erlebe sie gerade in und außerhalb Deutschlands, so daß es auch nach 1990 weitergeht im Roman...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mutmaßlich Entlebte«

Leseprobe vom

Mutmaßlich Entlebte

tredition


Arktisforscher entfachen aus Versehen eine Zombie-Apokalypse. Weltweit kämpfen die Armeen gegen die Seuche, die Menschen horten Vorräte und alle bestehenden Regeln sind Geschichte.

Weltweit.

Aber in Deutschland?

Wie verläuft die Apokalypse in dem Land der Regelungen, Rasentraktoren und Risikoversicherungen?

Vincent, ein liebenswerter doch unsicherer Bürobürger, unternimmt mit seinem freiheitsliebenden Freund einen Roadtrip durch das Land.

Sie begegnen dabei vorschriftsliebenden Beamten, selbstlosen Gutmenschen und geradlinigen Ruhrpottlern, die aus der Katastrophe das Beste machen.

Ein skurriler Trip gemäß der Straßenverkehrsordnung, bei dem Vincent sich selbst entdeckt, über sich hinaus wächst und sogar zum Helden wider Willen mutiert.

---

Christoph Smak ist 3629 Tage nach der Mondlandung, sowie 6827 Kilometer von New York City entfernt geboren. Und genau so belanglos ging es mit ihm auch weiter. Studium, ein Dutzend Mal durch Deutschland und die Welt umgezogen und in Hamburg gelandet. Dann Führungskraft, Familie, Haus, zwei Kinder, Tätigkeit als einer von vierhunderttausend Führungskräfte-Coaches in Deutschland…

Aber jetzt! Jetzt hat er ein Buch über Zombies, Deutschland und Selbstent-wicklung geschrieben! Endlich bewegt sich was und er kann bald mit seinen Memoiren beginnen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Herrn Ohlmanns Sehnsucht nach Brot«

Leseprobe vom

Herrn Ohlmanns Sehnsucht nach Brot

tredition


Sechzig Jahre lang hat Hans Heinrich Ohlmann den Irrungen und Verlockungen des Menschseins biederes Mittelmaß entgegengesetzt und ist damit gut gefahren. Doch auf einmal verändert sich seine Frau und Herrn Ohlmanns Welt gerät ins Wanken ...

---

Björn Schmidt, Jahrgang 1974, hat neben diversen Kurzgeschichten bislang zwei Romane vorgelegt und wurde insbesondere mit seiner Fan-Biographie "Das Leben ist ein Fußballspiel" einem größeren Leserkreis bekannt. Mit Herrn Ohlmann verbindet ihn die Tatsache, dass auch er älter wird, was er besonders an seinen beiden Kindern bemerkt. Lediglich seine Frau bleibt konstant jung und schön - obwohl sie kein Yoga macht.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »MenschSein«

Leseprobe vom

MenschSein

tredition


Gefühle machen das Leben aus. Sie bestimmen, was oder vielmehr wer wir sind. Doch was wäre, wenn wir unfähig wären, die kleinsten Emotionen zu empfinden? Was, wenn wir weder Liebe noch Trauer, Freude oder Schrecken, Geborgenheit oder Sehnsucht, Hass oder Zuneigung spüren könnten?

In genau dieser Situation befindet sich der Protagonist in dem Roman „MenschSein“. Gefühle sind ihm nicht nur fremd, er sieht sich sogar vollkommen außer Stande, die kleinsten Emotionen zu erleben oder sie zu verstehen. Bereits seit seiner Geburt fehlen ihm sämtliche Gefühle. Er passt sich an, um nicht aufzufallen. Er weiß, dass niemand ihn verstehen würde, ihn, ein Wesen, ausschließlich beherrscht

von der kalten Logik. Die Welt geht nicht besonders wohlwollend mit Andersartigkeit um.

Gleichzeitig spürt der Protagonist eine Leere in sich, ihm fehlt der Sinn im Leben. Glück, so glaubt er, ist das Ziel; ohne Gefühle jedoch lässt sich Glück nicht erreichen.

Aus diesem Grund unternimmt er alles, um seine Gefühle zu finden und sie zu entwickeln, und beschreitet dabei extreme Wege. Gelingt es ihm am Ende, das MenschSein zu erreichen?

---

Tassilo Leitherer wurde 1985 in Aschaffenburg geboren und lebt heute in München. Er ist als freier Redner, Mediator, Konfliktmanager und Kommunikationsberater selbstständig.

2009 erschien seine erste Erzählung („Die Sehnsucht nach der richtigen Welt“). Im Juni 2010 folgte sein erster Gedichtband („Träume wie die Wirklichkeit“), und im Oktober 2011 sein erster Roman („Die sieben Stufen des Wahnsinns“). Der Erlös seines 2012 erschienenen Gedichtbandes „Die Phantasie der Wirklichkeit“ kommt Straßenkindern in Bolivien zu Gute. In den Gedichtbänden „Spiegelbild der Wirklichkeit“ (2015) und „Erinnerung der Wirklichkeit“ (2018) beschäftigt sich der Autor mit dem Alltag, mit Tod und Hoffnung und der Bewältigung von Trauer.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »ZU LIEB FÜR DIE LIEBE«

Leseprobe vom

ZU LIEB FÜR DIE LIEBE

tredition


Das Liebesdrama beruht auf einer wahren Begebenheit. Es gehört zur Biographie des Autors. Nur das Ende der Liebesgeschichte ist fiktiv, könnte aber noch eintreten.

---

Klaus Rose, Jahrgang 1946, kam als Flüchtling über Berlin und Lübeck ins Dreiländereck. Nach dem Studium in Köln verlebte er als Produkt der 68-ziger seine Flower Power Phase in München. Später kehrte er nach Aachen zurück und heiratete. Er wurde zweifacher Vater und engagierte sich in der Kommunalpolitik. Dann die Scheidung, eine neue Partnerschaft und ein Herzinfarkt. Aber auch der hinderte ihn nicht am Verwirklichen seiner Reiselust mit dem Höhepunkt einer Weltreise. Seine zweite Heimat wurde La Gomera und die freie Zeit verbringt er mit dem Schreiben der Kriminalromane.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Dora und die Revolution«

Leseprobe vom

Dora und die Revolution

tredition


Wir kennen Karl Liebknecht und seinen Kampf um die sozialistische Revolution – kennen Sie auch Dora Weinstein aus Neukölln? Im Herbst 1918 hat die junge Arbeiterin Dora genug von der Monarchie, dem Krieg und den elenden Umständen, in denen sie und ihre Kolleginnen leben müssen. Sie hat sich einer illegalen Arbeiterorganisation angeschlossen und kämpft für die Revolution und den Umsturz der kaiserlich-adligen Ordnung. Als ihr Freund Alfred von der Kriegsflotte in Kiel desertiert und die Nachricht vom Matrosenaufstand nach Berlin bringt, macht Dora sich mit zehntausenden Arbeitern und Soldaten am 9. November auf in die Berliner Innenstadt. Mit schwerwiegenden Folgen …

In ihrem Buch „Dora und die Revolution“ legt Anja Hinrichs einen Bericht über die Novemberrevolution 1918 aus der Sicht einer politisch aktiven Frau vor, die starren Geschlechterrollen und althergebrachten Männerbündeleien die Stirn bietet. Daneben zeichnet die Autorin einen lebendigen Mikrokosmos in den Neuköllner Hinterhöfen, in denen gegen Kriegsende 1918 die letzten Möbel verheizt und Kinder zu Waisen werden, weil ihre Eltern der Spanischen Grippe zum Opfer fallen. „Dora und die Revolution“: ein sorgfältig recherchierter historischer Roman in klarer, schnörkelloser Sprache.

---

Anja Hinrichs wurde als Arbeitertochter in einer norddeutschen Kleinstadt geboren und lebt seit über 30 Jahren in Berlin. Nach Ausbildung und Studium der Informationswissenschaft war sie in verschiedenen Berufszweigen tätig. Zurzeit arbeitet sie im Office Management.

2014, im Jahr des Gedenkens an den Beginn des 1. Weltkriegs, fiel ihr auf, dass über die Frauen jener Zeit oft nur in Bezug auf ihre im Feld stehenden Männer und Söhne berichtet wurde, auch über den Überlebenskampf wegen der schlechten Versorgung. Politisch aktive Frauen, vor allem aus dem Arbeitermilieu, spielen in der Geschichtsschreibung und der Literatur über jene Zeit keine Rolle. Das möchte Anja Hinrichs ändern – anhand der Geschichte des ungleichen Liebespaares Dora und Alfred am Ende des 1. Weltkriegs und während der Novemberrevolution.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen