Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Landluft für Anfänger - 12«

Leseprobe vom

Landluft für Anfänger - 12

Bastei Lübbe | Landluft für Anfänger


DAS MUSS LANDLIEBE SEIN - ein digitaler Serienroman in 12 Folgen.

Folge 12: Feulenitz für immer?

Während das Dorf mit anpackt, um gemeinsam den Brandschaden am Gasthof zu reparieren, sind die Schwestern einer unerfüllten Liebe auf der Spur, die sich um das abgebrannte Haus auf ihrer Insel rankt. Mia und Iris selbst haben noch einmal die Chance, ihr Liebesglück zu finden und die Familiengeschichte zu einem 'Ende gut, Alles gut' zu führen.

"Landluft für Anfänger" bietet 12 Folgen romantisch humorvolles Lesevergnügen für Fans von Kerstin Gier und Britta Sabbag.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Dunkles Fest der Leidenschaft«

Leseprobe vom

Dunkles Fest der Leidenschaft

Bastei Entertainment | Die Karpatianer


Prinz Mikhail Dubrinsky sieht sich einer dunklen Bedrohung gegenüber: Die Feinde seines Volkes haben sich verbündet und schmieden einen finsteren Plan, der das Ende der Karpatianer herbeiführen soll. Doch zusammen mit seiner schönen Gefährtin Raven stellt sich Mikhail gegen die Mächte der Finsternis und ruft in dieser Stunde der Not die Karpatianer aus aller Welt zu sich. Gelingt es dem charismatischen Fürsten, die Leidenschaft und den Überlebenswillen seiner Untertanen zu entfachen und die dunklen Tage zu erleuchten?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alles voller Hoffnung«

Leseprobe vom

Alles voller Hoffnung

Spaß am Lesen


Igor wohnt bei seiner Oma Irene, die für ihn sorgt. Tagsüber arbeitet er in einer Werkstatt, und abends sieht er meistens fern.

Dann lernt er das obdachlose Mädchen Lisa kennen. Lisa und ihr Baby ziehen bei Irene ein. Gemeinsam sorgen sie für das Kind. Aber ist Lisa tatsächlich die Mutter des Babys?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Erbe von Tench'alin«

Leseprobe vom

Das Erbe von Tench'alin

EchnAton Verlag


Das kosmische Gleichgewicht ist aus den Fugen geraten …

Das Weiterbestehen der Menschheit stand auf dem Spiel. Daher musste der Rat der Welten im Jahre 2166 eingreifen und ordnete eine endgültige Teilung der Menschheit an. Von den Überlebenden konnte jeder entscheiden, in welchem Teil der Erde und nach welchem Prinzip er und seine Nachkommen leben wollten.

Jahrzehnte später brach Nikita Ferrer den Vertrag. Im Auftrag des Unternehmens BOSST stahl sie in der Alten Welt geheime Baupläne, mit denen man Energie aus dem Äther gewinnen kann. Während der Expedition verliebte sie sich in Effel.

Im vorliegenden Teil des Mystery-Thrillers reist die Wissenschaftlerin mit den Plänen und einem Brief vom Rat der Welten in ihre Heimat zurück. Dort stößt jedoch Professor Rhim beim Auswerten der Pläne auf Ungereimtheiten ...

... Sind es wirklich nur diese Baupläne, die interessant sind, oder liegt in dem weitläufigen Höhlensystem ein ganz anderer Schatz, der von den Siegeln von Tench`alin bewacht wird?

… Wird es einen neuerlichen Vertragsbruch geben und wie wird der Rat der Welten darauf reagieren?

… Welche Folgen hat das Erwachen der Siegel für die Menschheit?

… Werden Nikita und Effel sich wiedersehen?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Im ersten Augenblick«

Leseprobe vom

Im ersten Augenblick

Atlantik


Über die Launen der Liebe und den Unterschied von Schein und Sein.Arthur ist Automechaniker und liebt Hollywoodfilme. Eines Abends klingelt es an der Tür, er öffnet, und vor ihm steht - Scarlett Johansson. Sie ist genauso schön wie im Film, nur dass sie eigentlich Jeanine heißt, wie er aus einem kleinen Provinznest stammt und es längst leid ist, immer für die berühmte Schauspielerin gehalten zu werden. Arthur ist erst zwanzig, aber er hat schon einiges erlebt: Während seine Mutter sich mit Edith Piaf und Martini tröstet, flüchtet er sich in die funkelnde Welt von Hollywood und kennt jeden Film und jeden Star. Mit den Frauen hat er bisher kein Glück gehabt, auch wenn er aussieht wie der Schauspieler Ryan Gosling, nur besser. Als nun plötzlich die vermeintliche Scarlett Johansson bei ihm einzieht, wird sein Leben auf den Kopf gestellt. Doch dann gesteht Scarlett ihm, dass sie eigentlich Jeanine heißt. Längst hat sie sich in Arthur verliebt. Aber wen liebt er? Jeanine - oder doch Scarlett? Erkennt er, wer sie wirklich ist, oder sieht er in ihr nur den Filmstar?

---

»

Ein funkelndes Märchen, in dem ölverschmierte Hände die ganze Zärtlichkeit

der Welt halten.«

---

»

Grégoire Delacourt hat den Liebesroman neu erfunden.«

---

»

Immer komisch, manchmal bissig und völlig schnörkellos – ein rundum

gelungener Roman.«

---

»Der Roman, der Frankreich

entzückte.«

---

»Der Roman empörte die Aktrice

[Scarlett Johansson] so sehr, dass sie das Buch verbieten lassen wollte. Dann

wäre dem Leser eine bezaubernde Liebesgeschichte mit vielen Filmzitaten

entgangen.  «

---

»

Ein Roman voller Überraschungen über die Launen der

Liebe.«

---

»

Ein Roman voller Anmut und Gefühl.«

---

»

Grégoire Delacourt berührt mit seinen wunderschönen, poetischen und manchmal

brutalen modernen Märchen.«

---

»

Ein faszinierender Roman, die schönste literarische Überraschung des

Jahres.«

---

»

Grégoire Delacourt ist einer der brillantesten Autoren

Frankreichs.«

---

Grégoire Delacourt wurde 1960 im nordfranzösischen Valenciennes geboren und lebt mit seiner Familie in Paris. Sein Bestseller Alle meine Wünsche wurde in fünfunddreißig Ländern veröffentlicht. Im Atlantik Verlag erschienen von ihm zuletzt der Spiegel-Bestseller Die vier Jahreszeiten des Sommers (2016), Der Dichter der Familie (2017), Das Leuchten in mir (2018) und Die Frau, die nicht alterte (2019).

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Weg des Falken«

Leseprobe vom

Der Weg des Falken

HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH


Auf den Spuren des Jungen Tor Baz - des schwarzen Falken - führt Jamil Ahmad den Leser durch eine archaische Welt. Er erzählt aus der Grenzregion zwischen Pakistan, Afghanistan und Iran, von berückenden Landschaften, von Stammesriten und dem Kampf ums Überleben, aber auch von Weisheit, Mitgefühl und Liebe.Das Schicksal von Tor Baz steht unter einem schlechten Stern. Seine Eltern haben die Stammesregeln verletzt, waren jahrelang auf der Flucht und werden schließlich doch von ihren Angehörigen aufgespürt und erbarmungslos gerichtet. Den Sohn lässt man allein in der Wüste zurück. Zwar überlebt Tor Baz, doch sein Leben entpuppt sich als einzige Odyssee. Mal steht er unter der Obhut eines Soldaten, dann ist er Begleiter und Lehrling eines wandernden Mullahs, schließlich Ersatzsohn eines Paares, dessen eigener Sohn auf zweifelhafte Weise zu Tode kam. Tor Baz erlebt Stammeszwiste und Mädchenhandel, er begegnet Rebellen und Militärs, aber auch ganz normalen Männern und Frauen, die alles geben würden, um ihre traditionelle Lebensweise zu bewahren. Die jedoch beginnt sich vor ihren eigenen Augen aufzulösen.

---

»Manchmal erscheinen Bücher, die blinde Flecken ausfüllen, ungehörte Töne erklingen lassen, mit Farbe ausmalen, wo Anschauung fehlte. Ein solches Buch ist Der Weg des Falken.«

---

»Jamil Ahmad macht mit seinem Debütband eine hochbrisante, aber kaum bekannte Krisenregion der Welt literaturfähig.«

---

»Ahmad verknüpft die einzelnen Geschichten zu einer großen Erzählung über eine entschwundene Welt.«

---

»Jamil Ahmads eindrucksvoller

Roman […] ein phantastisches Erstlingswerk.«

---

»In einer wunderbaren, nie

gehörten Sprache [...] leichthändig verknüpft er die Erzählung zum grandiosen

Paroma einer archaischen Welt.«

---

»Beeindruckendes

Debüt.«

---

»Jamil Ahmads meisterhafter Erzählungsreigen. Seine Geschichten leben aber von einer herzerwärmenden Poesie.«

---

»Eins der Bücher, die den Leser mit den ersten drei Sätzen in der Tasche haben. Jamil Ahmad hat sich mit Der Weg des Falken in die literarische Topografie Südasiens eingeschrieben.«

---

»Aus der Kargheit dieser

Lebenswelten steigt eine strenge Poesie auf, der sich der Leser kaum entziehen

kann.«

---

Jamil Ahmad wurde 1933 in Jalandhar, Indien, geboren. Als pakistanischer Staatsbeamter arbeitete er vor allem in der Frontier Province und Belutschistan. Später war er Vorsitzender der Tribal Development Corporation. 1979, während der sowjetischen Invasion in Afghanistan, war er als Minister in der pakistanischen Botschaft in Kabul tätig. Sein Debüt Der Weg des Falken, wurde erst dreißig Jahre nach seiner Entstehung veröffentlicht. In der Zeitschrift GRANTA erschien ein Teilabdruck. Ahmad lebt mit seiner deutschen Frau in Islamabad. Der Weg des Falken war nominiert für die Shortlist des Man Asian Literary Prize sowie die des Commonwealth Prize.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Menschenfabrik«

Leseprobe vom

Die Menschenfabrik

HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH


Schon 1890, lange vor Orwell und Huxley, hat Oskar Panizza sich in Die Menschenfabrik prophetisch, fesselnd und verstörend mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Mensch und Maschine auseinandergesetzt. Seine Erzählung handelt von der Optimierung der Menschheit, von der drohenden Herrschaft der künstlichen Intelligenz – und fragt danach, was den Menschen überhaupt ausmacht.

---

»Ein scharfsinniger Appell an das Gewissen der Wissenschaft.«

---

»Im sprachlichen Duktus märchenhafter Einfachheit, entwickelt Panizza zwischen den Figuren einen philosophisch avancierten Dialog über Ethik und Grenzen des Fortschritts.«

---

»Die unverblümteste, knappste und in ihrer überzogenen Gruseligkeit fast schon wieder komische Dystopie zum Thema Mensch.«

---

»Visionär!«

---

»Wundersames Kunstwerk eines träumerischen Geistes.

 «

---

»Der fast ausschließlich aus Dialogen bestehende Text, in dem der Erzähler zwischen Faszination und Entsetzen hin- und hergerissen wird, wirkt angesichts der gegenwärtigen Diskurse [...] unglaublich aktuell.«

---

»Die Erzählung ist flüssig und vergnüglich zu lesen, ihr Alter von 129 Jahren sieht man ihr überhaupt nicht an.«

---

»diese Schrift [gehört] doch sicher zu den besten Panizzas«

---

»Die so hellsichtige und zukunftsweisende Erzählung von Oskar Panizza ist hier in einer schon gestalteten Ausgabe nachlesbar.«

---

»›Die Menschenfabrik‹ ist eine heute, im Zeitalter der Gentechnik und künstlicher Intelligenz, beklemmend aktuelle Zukunftsvision artifiziell produzierter Menschen.«

---

Oskar Panizza, geboren 1853 in Bad Kissingen, war Nervenarzt, Schriftsteller, entschiedener Antikatholik und einer der größten Kritiker des autoritäten wilhelminischen Staats. Seine Texte wurden im Deutschen Kaiserreich zensiert und verboten. Für Das Liebeskonzil, seine Satire auf die katholische Kirche, wurde Panizza 1895 wegen Majestätsbeleidigung und Blasphemie verhaftet und zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Nach seiner Haft lebte er in Zürich und Paris. Per Steckbrief international gesucht, kehrte er 1901 nach Bayern zurück, wo er von 1904 bis zu seinem Tod 1921 in verschiedenen Nervenkliniken untergebracht war. Zu den Unterstützern Panizzas und begeisterten Lesern seines Werks gehörten prominente Zeitgenossen wie Walter Benjamin, George Grosz, Kurt Tucholsky oder Frank Wedekind.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Schwimmerin«

Leseprobe vom

Die Schwimmerin

HarperCollins


Mitten im Wirtschaftswunder stellt sich eine starke Frau den Schatten ihrer VergangenheitEssen 1962: Betty heiratet ihren Martin und ist fest entschlossen, ihr lang ersehntes Glück mit aller Macht festzuhalten. Zu viele Entbehrungen hat sie schon hinnehmen müssen. Der zweite Weltkrieg hat Betty nicht nur ihre Heimat, ihre Familie und ihre erste Liebe genommen, sondern ihr auch ein düsteres Geheimnis aufgebürdet. Seit jener Zeit ist das Schwimmen Bettys Halt und Trost. Eine Überlebensstrategie, den Kopf immer über Wasser zu halten, komme was wolle. Ausgerechnet beim Schwimmen trifft sie nun auf ein junges Mädchen, das ihr eigenartig vertraut erscheint. Und dieses Mädchen hat entschieden, sich ein Stück von Bettys Glück zu greifen. Es beginnt, sie zu verfolgen, zu erpressen. Betty erkennt, dass die Vergangenheit sie hinabzureißen droht, wenn sie sich ihr nicht endlich stellt.

»›Die Schwimmerin‹ ist ein eindrucksvoller Roman über das Leben als Frau in Deutschland vor dem historischen Hintergrund des zweiten Weltkriegs bis in die 1960er Jahre.« Cathrin Brackmann, WDR 4 Zur Sache, 02.02.2021

»›Die Schwimmerin‹ ist ein historischer Roman fernab von jeder Romantik, die diesem Genre gerne anhaftet – und gerade deshalb umso lesenswerter.« Cathrin Brackmann, WDR 4 Zur Sache, 02.02.2021

 

---

»Insgesamt handelt es sich bei diesem Roman um ein unterhaltsames Zeitgemälde […], das zu lesen sich durchaus lohnt.«

- Yannic Niehr (Belletristik-Couch, Januar 2021)

---

»Die Schwimmerin, fand ich, ist ein wirklich sehr, sehr fesselnder Roman.«

- Andrea Gerk (Deutschlandfunk Kultur Lesart, 15.01.2021)

---

»Wer sich vornimmt, nur ein Kapitel vorm Einschlafen zu lesen, der muss sich auf eine schlaflose Nacht einstellen.«

Mike Altwicker in Deutschlandfunk Kultur | Lesart, 27.11.2020

---

»Dieses Buch ist eine schöne Mischung aus Unterhaltung, Spannung und Emotionalität.«

Mike Altwicker in Deutschlandfunk Kultur | Lesart, 27.11.2020

---

»Ein bedrückendes Thema, aber toll erzählt.«

- Andrea Gerk (Deutschlandfunk Kultur Lesart, 15.01.2021)

---

»Mayer hat die Zeitebenen, auf denen ihre Story spielt, sehr gut eingefangen und macht die Beklemmung der letzten Kriegsjahre deutlich spürbar.«

("Ein Buch"-Podcast vom Michaelsbund mit Susanne Steufmehl, 12.01.2021)

---

»Die Schwimmerin ist ein Buch für alle, die an Zeitgeschichte und an Frauenschicksalen im 20. Jahrhundert interessiert sind.«

("Ein Buch"-Podcast vom Michaelsbund mit Susanne Steufmehl, 12.01.2021)

---

Gina Mayer, geb. 1965, studierte Grafik-Design und arbeitete danach als freie Werbetexterin, bevor sie Schriftstellerin wurde. Seit 2006 hat sie eine Vielzahl an Romanen für Kinder, Jugendliche sowie einige Erwachsenenromane veröffentlicht. Ihre Werke standen auf der Spiegel-Bestsellerliste und wurden in viele Sprachen übersetzt. Gina Mayer lebt mit ihrem Mann in Düsseldorf.

Weitere Infos: https://ginamayer.de/

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Miss Nimmersatt -  Folge 5«

Leseprobe vom

Miss Nimmersatt - Folge 5

Bastei Entertainment | Mias Blog


Folge 5. SINGLE IN SIZILIEN: Frisch getrennt und wild entschlossen, vorerst Single zu bleiben, macht Mia sich auf den Weg nach Sizilien, um für ihr Buch zu recherchieren. Aber werden der Charme ihres Fremdenführers und die Köstlichkeiten der sizilianischen Küche ihren Appetit auf Liebe und Romantik vielleicht doch wieder wecken?

Mias Reiseroute: Beirut - London- Palermo - ein Anwesen zwischen Trapani und Marsala;

Mit Rezepten zum Nachkochen und Genießen, in dieser Folge: Noors Hummus - Mias "Kibbeh Kofta".

"Miss Nimmersatt" ist der Name von Mia Maxwells Food-Blog und einer Serie über die Jagd nach den besten Rezepten auf der ganzen Welt, verfeinert mit einer guten Prise Liebe.

Mia Maxwell liebt Essen! Ob liebliche Lavendelwolken- oder würzige Kürbis-Cupcakes, Röstfisch mit Meerfenchel nach Cornwall-Art, vietnamesische Nudelsuppen mit Chili und Koriander, sizilianische Pasta alla Norma, libanesisches Hummus mit grasgrünem Olivenöl oder bodenständiges Londoner Pub-Essen, sie liebt es so sehr, dass sie es zu ihrem Beruf gemacht hat. Und auf den ersten Blick ist alles perfekt gelaufen. Zusammen mit ihrer besten Freundin Lizzie, die ein Café betreibt, wohnt sie im trendigen Ostlondon. Tagsüber widmet Mia sich ihrer eigenen Food-PR-Firma, und abends schreibt sie den Food-Blog "Miss Nimmersatt", der immer mehr Leser anzieht. Inspiration für ihren Blog bekommt sie auf den zahlreichen Reisen um die ganze Welt, die sie mit ihrem Freund Paul, einem Banker, unternimmt. Doch Mias Hunger (auf gutes Essen, Liebe und auf das Leben) ist trotzdem nicht gestillt, und als sie nach Cornwall fährt, um ein Food-Festival zu organisieren, ahnt sie nicht, dass ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt werden wird.

Für Fans von "Chocolat", "Julie & Julia" und "Eat Pray Love".

Emma Hamilton ist das Pseudonym einer englischsprachigen Journalistin und Schriftstellerin. Sie hat als Produzentin und Reporterin für das BBC und die Deutsche Welle gearbeitet und für verschiedene Magazine und Zeitungen geschrieben, u.a. The Guardian, Mail on Sunday oder Italy Magazine. Sie hat an vielen Serien und Dokumentationen mitgearbeitet, u.a. an einer über Essenskultur auf der ganzen Welt. Sechs Jahre lang lebte und arbeitete sie in Italien, im Libanon, in Äthiopien, den USA, Frankreich, Deutschland, Russland und Kamerun. Emma liebt Yoga, Laufen, Gartenarbeit und verbringt ihre Zeit gerne zu Hause mit ihrem Mann, Freunden und Familie - und gutem Essen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Am Bahnsteig entgleist die Zeit«

Leseprobe vom

Am Bahnsteig entgleist die Zeit

Pendragon


Am Bahnsteig entgleist die Zeit.

Vergangenheit packt mich mit voller Wucht.

Dennoch trotte ich scheinbar gelassen am Zug entlang hinunter zur Bahnhofshalle. Früher gab es hier eine Sperre. Jetzt ist alles zugänglich und offen. Meine Erwartung kann das Grau nicht einfärben. Aber die Erinnerung hat Pause.

Drüben hockt noch immer der Abschied auf dem Bahnsteig. Im Februar 1945 wird er verdrängt durch das Warten auf Heimkehrer von der Front. Aber nur Frauen mit Kindern steigen aus dem Zug, der aus dem Osten kommt.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen