Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Feierabendfood«

Leseprobe vom

Feierabendfood

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


Der perfekte Feierabend? Ist einer, der genau zur Stimmung passt! Mal ganz relaxt. Mal voller Action. Und immer: total unkompliziert. Genau so muss auch Feierabendfood sein: In 20 Minuten fertig. So easy, dass man richtig Lust bekommt, den Herd anzudrehen. Und so passgenau, dass es wettmacht, was tagsüber so passiert ist: Mal hatte man einen schlechten Tag – und miese Laune. Mal fiel die Mittagspause aus. Mal reichte es nur für Fast Food. Oder der Tag war einfach nur megastressig. Feierabendfood hat für jede dieser Stimmungen etwas zum Runterkommen parat: Rund 70 Zwanzigminuten-Rezepte, verteilt auf vier Kapitel. Jedes greift ein Tagesfeeling auf, von »keine Zeit, einzukaufen« über »keine Lust, zu kochen« bis »schlechter Tag heute« und »tagsüber nur Mist gegessen«. Die Quick-and-Easy-Rezepte gleichen das alles aus. Pimpen Convenience aus dem eigenen Vorrat auf, sind mal leicht und gesund, mal echtes Seelentröster-Soulfood und insgesamt alle ratzfatz gemacht – gute Laune garantiert!

---

Susanne Bodensteiner studierte Literatur, Zeitungs- und Theaterwissenschaften, war Redakteurin bei einer großen Food-Zeitschrift und arbeitet seit Jahren als freie Kochbuch-Autorin und -Lektorin. Ob für die Familie oder für Freunde: Sie kocht und backt, gratiniert und grillt, schnippelt und schmurgelt leidenschaftlich gern. Und lässt sich dabei von den Küchen aus aller Welt zu immer neuen Rezept- und Textideen inspirieren.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Voll fett kochen«

Leseprobe vom

Voll fett kochen

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


<H3>Soulfood: Heute ist Ihr Cheat-Day - Schlemmen ausdrücklich erlaubt!</H3>

Sie wachen morgens auf und das Einzige wonach Ihnen der Sinn steht, ist SCHOKOLADE. Aber Schokolade zum Frühstück &#8211; gibt&#8217;s das nicht nur im Film? Oh nein! Mit Ihrem Soulfood-Kochbuch &#8222;Voll fett kochen&#8220; ist alles möglich. Und erlaubt, was Ihrer Seele gut tut. </FONT>

</FONT>

Jetzt mal ehrlich: Gesunde Ernährung hin oder her &#8211; wer möchte morgens nicht auch mal zur Waffel statt zur Banane greifen, wer will das Mittagstief nicht lieber mit Eis statt mit Apfel überwinden und wen packt am Abend nicht plötzlich doch die Lust auf eine große Portion Pasta statt aufs Möhrchen knabbern? Schluss mit strenger Diät &#8211; gesund gegessen und Sport getrieben, wird ab morgen wieder. Heute steht Soulfood auf dem Programm. &#8222;Voll fett kochen&#8220; ist genau richtig für all diejenigen, die sich manchmal etwas Gutes gönnen wollen. Etwas verboten Gutes. Ohne dabei an Butter, Sahne, Speck, Käse oder Schokolade sparen zu müssen. Jetzt geht es nur darum, sich selbst zu verwöhnen. Hier kommt das Erholungsprogramm aus der Küche &#8211; Soulfood-Rezepte, die glücklich machen!</FONT>

</FONT>

&#8222;Voll fett kochen&#8220;: Ihr Buch auf einen Blick</FONT>

</FONT>

·</FONT>  Good morning, Sunshine</FONT>

·</FONT>  Hochgenuss statt Mittagstief</FONT>

·</FONT>  Me, myself & pie</FONT>

·</FONT>  Zur Feier des Feierabends</FONT>

·</FONT>  Nächtliches Küchen-Date</FONT>

</FONT>

Soulfood am morgen: Das fängt ja gut an</FONT>

</FONT>

Mit dem falschen Fuß aufgestanden? Macht nichts! Sobald Sie Ihre Küche betreten, haben sich alle Probleme von selbst erledigt und die Miesepeterlaune hat sich auf Nimmerwiedersehen verabschiedet. Der Grund: Gerade hat das Waffeleisen das ersehnte Signal gegeben &#8211; die Churro-Waffeln sind fertig und warten darauf, von Ihnen verputzt zu werden. Noch ein Schuss Schokosauce über die warme Waffel gießen und schon kann der Rest der Welt warten. Und was ist, wenn Sie am nächsten Morgen wieder vergessen haben, welcher der richtige Fuß war? Dann gibt es Nougat-Scones mit Himbeercreme. Und übermorgen? Weißbrot mit Peanutbutter & Jelly. Und überübermorgen? Mehr Rezept-Ideen finden Sie im Soulfood-Kochbuch &#8222;Voll fett kochen&#8220;. </FONT>

</FONT>

Hilfe, das Stimmungsbarometer sinkt: Soulfood, wir brauchen Soulfood!</FONT>

</FONT>

Der Magen knurrt, die Laune ist im Keller &#8211; und jetzt einen Salat? Nein danke! An einem solchen Tag muss es zum Mittagessen ein Seelenschmeichler sein. Wie wäre es, wenn Sie einen Nudelauflauf aus der Pfanne auftischen oder mit einer Cheesy-Crust-Pizza für Aufheiterung sorgen? Diese Soulfood-Rezepte holen Sie garantiert aus jedem Mittagstief. Und was ist, wenn sich die Grummel-Laune am Nachmittag plötzlich noch einmal zu Wort meldet? Keine Sorge: Mit &#8222;Voll fett kochen&#8220; sind Sie auch dafür bestens gewappnet: Wir servieren frittierte Apple Pies, Hot Chocolate mit Marschmallows, Riesen-Erdnussschnecke oder Oreo-Eisshake mit Schokosauce.</FONT>

</FONT>

Soulfood-Rezepte für abends: Rundum glücklich in die Federn</FONT>

</FONT>

Von wegen low carb! An Ihrem Cheat Day steht nur auf dem Speiseplan, worauf  </FONT>Sie Lust haben. Da werden weder Kalorien gezählt noch Kohlenhydrate gestrichen. Endlich dürfen Sie sich guten Gewissens ein Käse-Kartoffelpüree mit Nussbutter schmecken lassen oder bei einer Pasta mit Hackbällchen richtig reinhauen. Und wenn sich nach Mitternacht plötzlich der Süßhunger meldet? Für jedes Problem gibt es mindestens eine Lösung ... Karamell-Banane-Toast mit Eiscreme zum Beispiel?</FONT>

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Zupfbrote«

Leseprobe vom

Zupfbrote

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


Zupfbrote: Pull-Apart-Breads sind das geselligste Fingerfood aller Zeiten!

Der GU-KüchenRatgeber mit den besten Zupfbroten von pikant bis süß. Hier gibt’s die unwiderstehlichen Einsteigerrezepte – tasty & cheesy, quick & easy, sweet & lovely. Alle Techniken für Falt- und Zupfbrote sind step by step mit Fotos auf Klapp-Seiten erklärt.

Pull-Apart-Breads als Ziehharmonika, Schnecke, Sonne oder Stern sind leicht gemacht und ruckzuck gebacken – der Trend für Grillfest, Mädelsabend, Picknick oder einfach nur so!

Füllen, Falten und sofort genießen. Messer und Gabel braucht hierfür keiner – die fluffigen Brote kommen frisch aus dem Ofen und werden Stück für Stück gezupft.

Die ultimativen Zupfbrote – gefüllt und gerollt

Zupfbrote – oder, wie sie in Amerika genannt werden, „Pull-Apart-Breads“ – sind ein absoluter Hit für jeden Anlass! Mit diesem GU-KüchenRatgeber bereiten Sie die Trendbrote für Freunde und Familie ganz entspannt zu. Wählen Sie einfach eines der Schritt für Schritt erklärten Grundrezepte aus – und dann wird mit simplen Techniken gefaltet, gewickelt, gerollt und geschichtet.

Als Basis für die Zupfbrote dient ein Hefeteig, der im Handumdrehen angesetzt ist. Jetzt nur noch etwas Ruhezeit einplanen und dann kann er nach Wunsch gefüllt werden. Als Schnecke, Sonne oder geflochtenes Kunstwerk machen die Zupfbrote natürlich auch optisch viel her – perfekt fürs Büfett. Sehr sympathisch: Schönheitsfehler gibt’s dabei auch keine! Quillt hier und da die Füllung aus dem Teig heraus, wird sie eben an anderer Stelle wieder eingearbeitet. Zupfbrote selber machen ist nämlich keine Millimeterarbeit. Stattdessen lautet das Motto: Je wilder, desto besser! Ihre Gäste werden das verrückt-verführerische Partybrot lieben.

Zupfbrot mit Käse: Und jetzt bitte alle „Cheese“!

Ob Manchego, Mozzarella, Feta, Cheddar oder Gorgonzola – Käse ist eine der genialsten Zutaten für Zupfbrote. Wenn es so richtig schön cheesy wird, macht Fingerfood schließlich am meisten Spaß! Probieren Sie mit dem GU-KüchenRatgeber vielfältige Rezepte für das gemeinsame Zupfen aus – „Manchego-Chorizo-Sonne“, „Gorgonzola-Walnuss-Blüte“ oder „Tex-Mex-Blume mit Kidneybohnen, Mais und Cheddar“.

Zupfbrot mit Kräuterbutter – perfekt für den Grillabend

Ein „Zupfbrot mit Kräuterbutter“ macht dem guten, alten Kräuterbaguette beim Grillen mächtig Konkurrenz. Im GU-KüchenRatgeber erfahren Sie, wie Sie dieses Rezept nachmachen können. Aus wenigen Zutaten bereiten Sie eine selbst gemachte Kräuterbutter zu und dann kommt als Clou noch etwas Bergkäse hinzu. Eine Rezeptmenge ergibt 20 Stücke – und die gehen garantiert schneller weg als warme Semmel.

Monkey Bread: Brottrend für Gäste & Feste

Klassischerweise wird das „Monkey Bread“ – also das „Affenbrot“ – in Amerika in einer süßen Variante mit Zimt zubereitet. Statt beim Kaffeeklatsch den Kuchen anzuschneiden und Stücke auf Teller zu verteilen, zupfen sich die Gäste hier selbst die Leckerbissen heraus. Das macht riesigen Spaß und bereitet dem Gastgeber keine Arbeit. Denn das Monkey Bread entsteht durch eine supersimple Falttechnik. Was so viel Freude bereitet, sollte es doch auch als herzhafte Ausgabe geben, nicht wahr? Bitte sehr: „Monkey Bread mit Käsekern“ – gefüllt mit Mini-Mozzarellakugeln. Oder: „Bretzel-Monkey-Bread“ mit selbst gemachten Laugenbrötchen.

Pull-Apart-Breads mit Zimt & Co.: Zupfbrote als süße Verführungen

Ob mit Zimt, Nüssen, Obst oder Schokolade – süße Zupfbrote sorgen immer für „Ahs“ und „Ohs“. Das „Apfel-Zimt-Ährenbrot“ ist eine sehr gelungene Abwechslung zum bekannten Apfelkuchen und ein richtiger Eyecatcher. Der „Mascarpone-Heidelbeer-Zopf“ lockt mit seiner fruchtig-cremigen Kombination. Und das „Zupfbrot mit Zimt und Zucker“ ist ein amerikanischer Klassiker, den jeder mindestens einmal im Leben gekostet haben muss! Noch mehr süße Pull-Apart-Breads gibt’s im GU-KüchenRatgeber „Zupfbrote“ zu entdecken.

Schnelles Zupfbrot: Wenn es wirklich ratzfatz gehen muss

Es soll spontan eine Party steigen? Kein Problem: Der GU-KüchenRatgeber „Zupfbrote“ hält tolle Ideen für Last-Minute-Rezepte bereit. Pfiffig gefüllt wird fertiges Brot vom Bäcker ruckzuck zum coolen Fingerfood – wie das „Französische Partybrot“ mit Gruy&egrave;re und Camembert, das „Schinken-Käse-Partybrot“ oder das „Partybaguette mit Brie“. Auch Fertigteig aus dem Kühlregal hilft im Notfall weiter: Machen Sie Ihre Gäste mit „Spinat-Artischocken-Blüte“ oder „Pizza-Zupfbrot“ im Eiltempo glücklich!

Alle Zupfbrot-Rezepte finden Sie im GU-KüchenRatgeber „Zupfbrote“ – dem grandiosen Kochbuch für die coolen Pull-Apart-Breads!

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Take Five«

Leseprobe vom

Take Five

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


Take five! Diese Rezepte mit wenig Zutaten sind der Wahnsinn

Kochen kann so einfach sein! Statt ellenlanger Einkaufsliste reicht eine Handvoll Zutaten, um echtes Soulfood auf den Teller zu bringen. „Take five“ – so lautet das Motto der bequemen Küche und der Titel des nigelnagelneuen GU-Kochbuchs. Was drin steht? Rezepte, für die Sie nur fünf Zutaten brauchen. Klingt unglaublich, ist aber wahr ... hier kommt der Beweis!

<h4>5-Zutaten-Rezepte: Das steckt in Ihrem Kochbuch</h4>

Kochanfänger, kleine Gourmets und große Familienversorger finden in „Take five“ ihr passendes Gericht. Das Kochbuch hält diese und viele weitere spannende Rezepte für Sie bereit:

1. Klein und raffiniert: Mediterraner Tomaten-Bohnen-Salat, Algen-Tatar, Ziegenkäse-Crostini, Spinat-Eier-Kuchen, Ceviche

2. Klassisch und herzhaft: Zwiebelsuppe, Kartoffelpuffer, Spaghetti mit Blitzbolognese, Scholle mit Speckkartoffeln, Wiener Schnitzel

3. Vegetarisch und vegan: Currysuppe mit Tempeh, Quinoa-Salat mit Räuchertofu, Tomaten-Tarte, Gemüse-Wok, Grüne Gnocchi mit Roquefort

4. Gäste und Feste: Käse-Soufflé, Graved Lachs, Jakobsmuscheln aus dem Papier, Geschmortes Kaninchen, Gefüllte Ente

5. Süßes und Sündiges: Rhabarber-Crumble, Bratäpfel, Käsekuchen mit Ricotta, Mousse au Chocolat, Chia-Pudding mit Himbeeren

<h4>Einfache Rezepte mit wenig Zutaten: So sieht raffinierte Ratzfatz-Küche aus</h4>

Der Hunger ist groß, doch um sich etwas Frisches zu kochen, müssten Sie jetzt in den Supermarkt und die Tüten nach Hause schleppen? Da kann einem die Lust aufs Kochen vergehen. Deshalb haben wir uns einen Weg ausgedacht, wie Sie die Einkaufsliste auf das Nötigste beschränken, Ihre Gerichte aber trotzdem vor Kreativität und Genuss strotzen.

Unsere Autorin Ulrike Skadow hat für Sie Rezepte entwickelt, die mit wenigen Lebensmitteln hervorragend funktionieren. Genauer gesagt: mit exakt fünf Zutaten. Zusätzlich benötigen Sie Öl, Salz und Pfeffer oder Zucker – das steht wahrscheinlich ja ohnehin bei Ihnen im Küchenschrank.

<h4>Einfache Rezepte für jeden Tag</h4>

Täglich etwas Gutes kochen? Kein Problem! Wir stellen Ihnen ein paar Favoriten vor. Diese Rezepte kommen alle mit wenig Zutaten aus.

Kartoffelpuffer mit Kompott und Lachs: Die fünf Grundzutaten für dieses Gericht sind Kartoffeln, Äpfel, Eier, Öl und Räucherlachs. Da Sie Kartoffeln und Öl vielleicht bereits zu Hause haben, kaufen Sie bloß noch drei Zutaten ein. Da lässt Sie an der gut besuchten Feierabendkasse im Supermarkt bestimmt jeder gerne vor.

Spaghetti mit Blitzbolognese: Kommen in eine Bolognesesauce nicht allerhand Zutaten? Normalerweise schon, aber die unkomplizierte Variante braucht nur Rinderhackfleisch, Frühlingszwiebeln, Dosentomaten, Spaghetti und Parmesan. Schmeckt mindestens genauso gut und ist im Gegensatz zur ausführlichen Variante auch bereits nach kurzer Zeit fertig.

Auberginengratin: Sehr einfach geht’s natürlich, wenn der Backofen einen Teil der Arbeit für Sie erledigt. Nicht nur Veggies werden sich deshalb über dieses Gratin freuen. Sie müssen Auberginen, Olivenöl, Parmesan, Tomatenpüree und Mozzarella besorgen. Mehr nicht!

<h4>Kochen mit Zutaten, die man zu Hause hat</h4>

Vielleicht werden Sie es beim Lesen unserer Rezeptbeispiele gerade bemerkt haben: Wer einen Grundvorrat zu Hause hat, spart beim Einkaufen Zeit und Energie. Knoblauch, Zwiebeln, Dosentomaten, Sojasauce, Nudeln, Reis, Quinoa, Couscous, Eier, Sahne, Butter und Parmesan gehören zu den Basics. Haben Sie diese Lebensmittel auf Lager, bereiten Sie daraus ganze Gerichte zu.

<h4>Einfache Rezepte für Anfänger</h4>

Bisher haben Sie sich an Rezepte wie Wiener Schnitzel oder Rindsragout gar nicht herangetraut. Jakobsmuscheln, Ente oder Soufflé bestellten Sie bisher ausschließlich im Restaurant? „Take five“ wird das ändern! In dem Kochbuch finden Sie beliebte Klassiker und extrafeine Gerichte, die Sie mit fünf Zutaten pannenfrei nachkochen können.

<h4>Rezepte mit wenig Zutaten: Backen wird ein Kinderspiel</h4>

Heute Lust auf eine Tarte Tatin? Morgen auf Schoko-Törtchen? Und übermorgen auf einen Käsekuchen mit Ricotta? Egal, wofür Ihr Herz im Moment schlägt, Sie können all diese Rezepte mit wenig Zutaten backen. Das Einzige, was Sie nun wirklich noch brauchen, ist das GU-Kochbuch „Take five“. Dann wird ausprobiert, was das Zeug hält und sich im Handumdrehen satt und zufrieden gekocht.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Taste of Bavaria«

Leseprobe vom

Taste of Bavaria

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


Mountains, lakes, cowbells, dirndl, chamois beard plus a jug of beer and some crunchy pretzels under a blue-and-white sky - it sounds like paradise and that is what it is, our Bavaria! As Bavarians love their food, and like to eat it in the open air, you will find here everything the heart desires in the beer garden, from sausage and radish salad to pork brawn. All the Bavarian favourites are here ordered by the occasions and places where Bavarians like to enjoy them. For example the Friday dishes - as that is when even the most meat-loving Bavarian will not put any meat into his or her plate: delicious steamed dumplings with crunchy crusts. And yes, many traditional events like the erection of the maypole, the driving down of the cattle from the mountain pastures, church fairs and folk festivals magically attract tourists. Why? Because there are so many delicious Bavarian foods to sample - visual and culinary delights. Hello then!

---

Monika Schuster ist gelernte Köchin und Küchenmeisterin, die u.a. auch die Ladengastronomie des renommierten Feinschmeckerparadieses "Dallmayr" in München leitete. Neben Rezeptentwicklungen für Eckart Witzigmann und zahlreiche Industriekunden arbeitet Monika Schuster auch als Food-Stylistin für GU. Seit 1996 gibt sie Kurse in Kochschulen und kennt daher genau die Fragen und Nöte von Hobbyköchen. Für die Kochschule No.1 hat sie sämtliche Rezepte neu entwickelt.

www.monika-schuster.de

---

Anna Cavelius (M.A. Philosophie) studierte Philosophie und Geschichte in München, Siena und Salamanca. Seit 1995 schreibt sie als Autorin, Journalistin und Ghostwriterin über Gesundheits- und Lifestylethemen sowie Kulinaria. So ist sie unter anderem Co-Autorin der erfolgreichen Schlank-im-Schlaf-Reihe mit Bestsellerautor Dr. med. Detlef Pape. Als Ghostwriterin arbeitete sie mit Prominenten wie Uschi Obermaier und dem Ehepaar Viktoria und Heiner Lauterbach sowie Spitzenköchen wie Johann Lafer, Sarah Wiener, Thomas Thielemann oder Holger Stromberg zusammen. Sie kann sich begeistern für Ihre Familie, Freunde und Katzen und das Leben im Kleinen wie im Großen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Rezepte für Kochanfänger«

Leseprobe vom

Rezepte für Kochanfänger

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


30 einfache und leckere Rezepte für Kochanfänger

Kartoffelgratin, Gorgonzola-Hackbraten oder Zitronenkuchen - hier wird querbeet alles auf den Tisch gebracht, was lecker schmeckt und einfach zuzubereiten ist. Bei der Auswahl der leichten Rezepte ist für jeden Kochanfänger etwas dabei. Unsere Redaktion hat nämlich nicht nur 30 leckere schnelle Rezepte für dieses E-Book ausgewählt, sondern auch großen Wert darauf gelegt, dass die Kochrezepte für Anfänger geeignet sind. Nach einem anstrengenden Tag kann so das Essen ruck, zuck auf dem Tisch stehen, auch wenn Sie erst auf dem Nachhauseweg im E-Book nach etwas Leckerem suchen. Und da die Rezepte alle in der Redaktion getestet wurden, können wir das sichere Gelingen garantieren.

---

Martina Kittler ist Oecotrophologin, Autorin zahlreicher Kochbücher und Kochdozentin in München. Sie versteht es, Genuss und gesunde Ernährung in alltagstaugliche und unkomplizierte Rezepte zu packen.

---

Cornelia Trischberger ist freie Food-Journalistin und Autorin in München. Ihr Spezialgebiet: Essen für Kinder, das gesund ist und Spaß macht - so wie in den GU-Büchern Koch´s noch mal, Mama! und Jetzt koch ich, Mama! und für die Food-Seiten der Zeitschrift Eltern. Bei diesem Buch haben übrigens Tochter Theresa (mit vielen Freunden) und die Testesser-Kids Augustin und Kaspar alle Gerichte unter die Lupe und den Löffel genommen.

---

Martin Kintrup kochte schon während seines Studiums mit Begeisterung. Deswegen hat er die Lust am Kochen, Essen und Genießen mittlerweile zum Beruf gemacht. Er kochte einige Jahre im »Prütt-Café« in Münster. Er hat so viele Ideen, dass er ständig neue abwechslungsreiche Gerichte entwickelt, privat wie auch für Gäste. Er zeigte bereits bei zahlreichen GU-Titeln wie "Vegan vom Feinsten", "Vegetarisch für Faule" oder "Pesto, Salsa & Co. selbst gemacht" ein Händchen für den gelungenen Mix aus klassischen und neuen Rezepten.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die schönsten Rezepte zum Valentinstag«

Leseprobe vom

Die schönsten Rezepte zum Valentinstag

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH | GU GU for You


Egal ob Valentinstag oder erstes Date - mit diesem Kochbuch kochen Sie sich in den siebten Himmel! Enthalten sind bewährte Rezepte für ein romantisches Candlelight-Dinner, die durch opulente Präsentationsmöglichkeiten und anregende Zutaten bestechen. Austern, Sellerie, Schokolade, Chilli, Granatapfel - seit jeher wirbeln Aphrodisiaka wie diese beim Essen unsere Hormone durcheinander. Wie schön, dass sich aus ihnen auch überaus köstliche Gerichte zaubern lassen, die die Sinnlichkeit entfachen. Lassen Sie es in der Küche knistern! Mit diesem Kochbuch, das eine erprobte Auswahl kleiner Anmacher, verschiedene Suppen, vegetarische Gerichte, Fisch und Fleisch sowie Desserts enthält, sind Sie bestens aufs nächste Date vorbereitet. Alle Gerichte für das perfekte Liebesdinner sind stressfrei zu bewältigen und lassen sich zum Drei- bis Sieben-Gänge-Menü zusammenstellen.

---

Susanne Bodensteiner studierte Literatur, Zeitungs- und Theaterwissenschaften, war Redakteurin bei einer großen Food-Zeitschrift und arbeitet seit Jahren als freie Kochbuch-Autorin und -Lektorin. Ob für die Familie oder für Freunde: Sie kocht und backt, gratiniert und grillt, schnippelt und schmurgelt leidenschaftlich gern. Und lässt sich dabei von den Küchen aus aller Welt zu immer neuen Rezept- und Textideen inspirieren.

---

Anna Cavelius (M.A. Philosophie) studierte Philosophie und Geschichte in München, Siena und Salamanca. Seit 1995 schreibt sie als Autorin, Journalistin und Ghostwriterin über Gesundheits- und Lifestylethemen sowie Kulinaria. So ist sie unter anderem Co-Autorin der erfolgreichen Schlank-im-Schlaf-Reihe mit Bestsellerautor Dr. med. Detlef Pape. Als Ghostwriterin arbeitete sie mit Prominenten wie Uschi Obermaier und dem Ehepaar Viktoria und Heiner Lauterbach sowie Spitzenköchen wie Johann Lafer, Sarah Wiener, Thomas Thielemann oder Holger Stromberg zusammen. Sie kann sich begeistern für Ihre Familie, Freunde und Katzen und das Leben im Kleinen wie im Großen.

---

Monika Schuster ist gelernte Köchin und Küchenmeisterin, die u.a. auch die Ladengastronomie des renommierten Feinschmeckerparadieses "Dallmayr" in München leitete. Neben Rezeptentwicklungen für Eckart Witzigmann und zahlreiche Industriekunden arbeitet Monika Schuster auch als Food-Stylistin für GU. Seit 1996 gibt sie Kurse in Kochschulen und kennt daher genau die Fragen und Nöte von Hobbyköchen. Für die Kochschule No.1 hat sie sämtliche Rezepte neu entwickelt.

www.monika-schuster.de

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Soups«

Leseprobe vom

Soups

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


Gesunde Suppen: Diese Super-Soups bringen Happiness in dein Leben

Du suchst nach Rezepten, die dich satt, gesund und total happy machen? Egal, welcher Löffeltyp du bist, in unserem Suppen-Kochbuch wirst du garantiert fündig. Bei uns kannst du deine geliebte Suppe nämlich zum Frühstück löffeln, sie als Raw-Food genießen oder sie mit Zutaten wie Beeren und Mandel zu deinem süßen Sweetheart erklären. Wir begrüßen dich herzlich zu einer neuen Ausgabe von „Happy Healthy Kitchen“.

<h4>Gesunde Suppen-Rezepte, die dein Leben bunter machen</h4>

Diese und viele weitere Rezepte erwarten dich in „Happy Healthy Kitchen: Soups“:

Breakfast-Soups: Hafer-Birnen-Soup, Chufas-Strawberry-Soup, Hirse-Soup mit Pfirsich, Kaki-Quinoa-Bowl, Pink-Lady-Bowl

Raw Soups: Rote Nektarinen-Gazpacho, Scharfer Gurken-Joghurt, Batate-Curry-Soup, Erbsen-Wasabi-Cup-Soup, Blumenkohl-Bananen-Cup-Soup

Healthy Broths: Veggie-Mushroom-Broth, Spargelsuppe mit Kerbelöl, Kokos-Galgant-Brühe, Magic Kurkuma-Broth, Real Fish-Bone-Broth

Smoothy Soups: Brokkoli-Kokos-Soup, Sopa Mojo rosso, Oriental Carrot-Soup, Topinambur-Soup mit Beluga-Linsen, Rote-Bete-Hummus-Soup

Multi-Kulti-Souping: Magic Wirsing-Soup mit Apfel-Relish, Rotkohl-Quinoa-Suppe, Miso-Pak-Choi- Soup, Green Veggie-Soup Lupine, Asia-Chicken-Soup mit Zucchini-Spirelli

Sweet Soups: Apricot-Chia-Kaltschale, Mon-Cherry-Soup mit Frozen-Yoghurt, Mandel-Tonka-Süppchen, Zitrusfrüchte-Gazpacho, Beerensuppe mit Minty Balls

<h4>Gesunde Suppen? Warum das Trendfood dir eigentlich so guttut</h4>

In der Superfood-Küche stehen Suppen weit oben auf dem Speiseplan. Aber weshalb machen Suppen fit – und sogar schlank? Stell dir vor, wenn du ein gesundes Suppen-Rezept zubereitest, verwöhnst du deinen Körper mit der vollen Bandbreite an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und einer großen Portion Ballaststoffen. Damit bringst du deinen Körper wieder in Balance und dich zum Strahlen.

<h4>Souping ist das neue Juicing</h4>

Bei Fertigsuppen weißt du oft gar nicht genau, was da alles drinsteckt. Bei unseren gesunden Suppen kannst du dir sicher sein, dass wir sie für dich mit „cleanen“ Zutaten kreiert haben. Das heißt: Du verzichtest komplett auf Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe. „Souping“ hat sich deshalb übrigens als effektive Detox-Methode bewährt, die deinen Körper entgiftet und ihm ungeahnte Kräfte verleiht. Weil „Souping“ so schön abwechslungsreich ist, hat es mittlerweile selbst das bekannte „Juicing“ abgelöst. Kein Wunder: Im Gegensatz zu Säften kannst du Suppen warm oder kalt, herzhaft oder süß, zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen genießen. Und zwar stets in vollkommen anderem Gewand – mit Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Fisch oder Fleisch.

<h4>„Broth“ – dieses Geheimnis steckt hinter der Brühe</h4>

Als Basis für deine gesunden Suppen-Rezepte dient immer eine gute Brühe. Selbst gemacht wirkt sie sich auf deinen Körper besonders positiv aus. Beim Slow-Cooking gehen alle Nährstoffe in die Brühe über. So strotzt sie vor Mineralien, hat einen sagenhaften Anti-Aging-Effekt und stärkt deine Abwehrkräfte. Viele wunderbare Gründe also, um sich die Brühe gleich auf Vorrat zu kochen. Wie das geht, zeigen wir dir in „Soups“.

<h4>Gesunde Suppe gegen Erkältung</h4>

Apropos Abwehrkräfte: Gesunde Suppen sind wahre Bodyguards für deinen Körper, denn sie halten dir fiese Erkältungen vom Leib. Warum? Weil es leicht gelingt, sie mit Gesundheits-Boostern für dein Immunsystem zu spicken. Ein paar Beispiele gefällig? Kurkuma lindert Fieber und wirkt entzündungshemmend. Mit unserem Kochbuch kannst du dir die Knolle auf mehrere Arten schmecken lassen: morgens verpackt in „Golden Mango-Milk“, mittags in einer „Batate-Curry-Soup“ und abends in einer „Magic Kurkuma Broth“.

<h4>Suppen-Rezepte zum Abnehmen: Schlankmacher in der Schüssel</h4>

Du bist auf der Suche nach Suppen zum Abnehmen? In „Soups“ erwartet dich eine große Auswahl an köstlichen Suppen, die überflüssigen Pfunden an den Kragen gehen. Wer unsere Suppen-Rezepte kocht, verzichtet auf dickmachende Zuckerzusätze und bringt stattdessen mit gesunden Inhalten wie Chili und Ingwer den Stoffwechsel auf Trab. Außerdem stecken unsere Suppen voller Eiweiß: DieProteine helfen dabei, Muskeln auf- und Fett abzubauen. Es gibt Fleisch, Fisch und selbstverständlich auch Veggie-Alternativen wie Quinoa, Linsen & Co.

<h4>Gesunde Suppen-Rezepte ohne Kohlenhydrate</h4>

Für alle, die sich low carb ernähren, haben wir natürlich jede Menge Rezepte in petto. Unser „Gurken Joghurt“ liefert gerade einmal neun Gramm Kohlenhydrate pro Portion, die „Spargelsuppe mit Kerbelöl“ nur zwei Gramm und unsere „Veggie-Mushroom-Broth“ null Gramm.

Du brauchst weitere Beweise dafür, dass Suppen einfach super sind? Wir hätten da einige interessante Soup-Facts für dich auf Lager. Wusstest du zum Beispiel, dass der Künstler Andy Warhol zwanzig Jahre lang jeden Tag eine Suppe schlürfte? Oder, dass die teuerste Suppe der Welt für 160 Euro pro Teller in einem Londoner Restaurant serviert wird? Noch mehr Überzeugendes zum Trendfood findest du in unserem Kochbuch. Wir wünschen viel Spaß beim Um-die-Wette-Löffeln!

---

Martina Kittler ist Oecotrophologin, Autorin zahlreicher Kochbücher und Kochdozentin in München. Sie versteht es, Genuss und gesunde Ernährung in alltagstaugliche und unkomplizierte Rezepte zu packen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Speed Cooking«

Leseprobe vom

Speed Cooking

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


Je schneller, desto besser – so lautet das Kochmotto von heute. Aber muss man dafür total gestresst von A nach B hetzen? Quatsch, denn was du fürs easy Kochen tatsächlich brauchst, ist einzig und allein ein einfaches System. Dieses Kochbuch spricht endlich Klartext: Statt deine Zeit mit dem Lesen von unübersichtlichen Rezepttexten zu verplempern, erfasst du das Wichtigste auf einen Blick. Coole Fotos, Steps und Icons klären ganz schnell, was du für die Turbo-Rezepte brauchst. Wie die speedy Food-Videos im Web funktioniert auch dieses geniale Buch! Durch seine simple Anwendung ermöglicht es dir ein vollkommen entspanntes Kochen – mit verblüffenden Ergebnissen. Ob Drei-Zutaten-Fladenbrot , Avocado-Pesto oder Frittata aus dem Muffinblech, jedes Rezept garantiert einen Wow-Effekt. Dazu gibt’s clevere Tipps, die dich echt auf Zack bringen. Vom Mini-Vorratseinkauf bis hin zu Tricks beim Schnippeln von Zutaten. Also: Hopp, hopp – ab zum Einkaufen, in die Küche und los geht’s!

---

Sandra Schumann ist Foodstylistin und Rezeptautorin. Ihre Leidenschaft für alles Kulinarische führte sie für einige Jahre nach Paris, wo sie bei verschiedenen Verlagen und Magazinen Kochbücher und Artikel veröffentlichte. Bei GU veröffentlichte Sandra Schumann bereits mehrere Backbücher – und zeigt dieses Mal, wie man trotz Zeitmangels lecker backen kann.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Beikost ohne Brei«

Leseprobe vom

Beikost ohne Brei

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH | GU Einzeltitel Partnerschaft & Familie


Das sogenannte Baby-led Weaning oder auch nur kurz und knapp "BLW" ist so etwas wie eine kleine Revolution in der Babyernährung und bedeutet, dass es das Baby selbst in der Hand hat (auch im wörtlichen Sinn), was und wie viel es isst. Es wird nicht mit Brei und Löffelchen gefüttert, sondern isst von Anfang an selbstbestimmt feste Nahrung. Dieses eBook erläutert, was man über BLW beim Beikost-Start wissen muss, benennt die Vorteile und beinhaltet vor allen Dingen eine Auswahl geeigneter schmackhafter und gesunder Fingerfood-Rezepte fürs Baby.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen